8.8 C
Köln
Sonntag, 14. Juli 2024

Sicherheitshinweis für die Wassersprudler sodaTRIO und sodaTRIO PRO

Top Neuigkeiten

Taunusstein (ots) –

Im Sinne des vorbeugenden Konsumentenschutzes hat BRITA seine Kund:innen und Verbraucher:innen bereits vorsorglich und zügig über einen Sicherheitshinweis zu den Produkten „sodaTRIO“ und „sodaTRIO PRO“ informiert.

Das Unternehmen führt im Vorfeld von Markteinführungen seiner Produkte umfangreiche Testungen durch und beobachtet diese auch nach Verkaufsstart kontinuierlich. Diese haben ergeben, dass bei den Wassersprudlern „sodaTrio“ und „sodaTrio PRO“ die Kunststoff-Verbindung, die am oberen Ende des Schutzbehälters befestigt ist, unter bestimmten Umständen dem Druck einer beim Sprudelvorgang zerbrechenden Glasflasche nicht standhalten kann.

Dadurch können Scherben aus dem Schutzbehälter fliegen, wodurch ein Verletzungsrisiko besteht. BRITA rät daher dringend von einem weiteren Gebrauch der Glasflasche mit den Wassersprudlern „sodaTRIO“ und „sodaTRIO PRO“ ab. Bis zu einem Austausch des Gerätes sollte ausschließlich die Kombination Wassersprudler und Edelstahlflasche, die im Starterpaket ohnehin enthalten ist, genutzt werden.

Der Sicherheitshinweis betrifft die Ausführungen „weiß“, „schwarz“ und „Edelstahl“. Es sind keine weiteren Produkte von BRITA betroffen.

Die Nutzung der Wassersprudler „sodaTRIO“ und „sodaTRIO PRO“ mit einer Edelstahlflasche ist sicher und kann ohne Bedenken erfolgen. Daher wird den Verbraucher:innen, die sich bei der Hotline melden, bis zum späteren Austausch des Gerätes eine zusätzliche 1 Liter Edelstahlflasche wegen der entstandenen Unannehmlichkeiten kostenlos zugesandt werden. Alternativ können sie auch das Produkt zurücksenden und eine Erstattung des Kaufpreises erhalten.

Die Sicherheit und Qualität der Produkte stehen für BRITA als familiengeführtes Unternehmen an oberster Stelle.

Daher wurden umgehend nach Kenntnis des Problems eine detaillierte Untersuchung eingeleitet und die Verbraucher:innen sowie der Handel vorsorglich informiert. Die exakte Ursache wird derzeit genauestens analysiert, sodass im Anschluss entsprechende Maßnahmen ergriffen werden können, um den Fehler zu beheben.

Zur BRITA Gruppe:

Mit einem Gesamtumsatz von 664 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2022 und 2.262 Mitarbeitenden Ende 2022 weltweit (davon 1.221 in Deutschland) ist die BRITA Gruppe eines der führenden Unternehmen in der Trinkwasseroptimierung. Ihre Traditionsmarke BRITA hält eine Spitzenposition im globalen Wasserfiltermarkt. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein bei Wiesbaden ist durch 30 nationale und internationale Tochtergesellschaften bzw. Betriebsstätten sowie Beteiligungen, Vertriebs- und Industriepartner in knapp 70 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten. Es betreibt fünf Produktionsstätten in Deutschland, Großbritannien, Italien und China. Gegründet 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tisch-Wasserfilters für den Haushalt heute ein breites Spektrum innovativer Lösungen für die Trinkwasseroptimierung, für den privaten (Tisch-Wasserfilter, leitungsgebundene Systeme, Sprudler sowie die BRITA Integrated Solutions für Elektroklein- und -großgeräte namhafter Hersteller) und den gewerblichen Gebrauch (Lösungen für Hotellerie, Gastronomie, Catering und Getränkeautomaten) sowie leitungsgebundene Wasserspender für Büros, Schulen, die Gastronomie und den hygienesensiblen Care-Bereich (Krankenhäuser, Pflegeheime). Seit 2016 setzt sich BRITA gemeinsam mit Whale und Dolphin Conservation (WDC) für den Schutz der Ozeane vor Plastikmüll und damit den Schutz von Walen und Delfinen ein.

Weitere Informationen: www.brita.net

Kontakt für die Presse:

E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0) 173 4298 475

Original-Content von: BRITA SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel