8.8 C
Köln
Freitag, 19. Juli 2024

POL-WAF: Kreis Warendorf. Kontrollen und Maßnahmen zum landesweiten Aktionstag „sicher.mobil.leben – Rücksicht im Blick

Top Neuigkeiten

Warendorf (ots) –

Verständnis und positive Zustimmung haben die meisten Kolleginnen und Kollegen der Kreispolizeibehörde Warendorf erlebt, als es am Dienstag (26.09.2023) hieß: verstärkte Kontrollen, Bürgergespräche und Informationsstände.

Auch wir haben uns am landesweiten Aktionstag mit dem Schwerpunktthema „Rücksicht“ beteiligt. Neben vielen Bürgergesprächen und einem Infostand auf dem Warendorfer Marktplatz, haben wir auch Kontrollen in puncto Geschwindigkeit, Ablenkung, korrektes Nutzen der Fahrbahn oder Schwerlastverkehr durchgeführt.

48 E-Scooter-Fahrer, 116 Radfahrer (darunter auch Pedelecs), 121 Autofahrer, 53 Fußgänger, 6 Lkw-Fahrer und 14 Kradfahrer wurden kontrolliert oder für eine korrekte und rücksichtsvolle Teilnahme am Straßenverkehr sensibilisiert.

In diesem Zuge mussten Polizistinnen und Polizisten 130 Verwarngelder erheben und 64 Ordnungswidrigkeitenanzeigen fertigen.

Wir möchten uns bedanken, dass die meisten kontrollierten Verkehrsteilnehmer kooperativ und verständnisvoll waren. Egal ob zu Fuß, per Rad oder motorisiert. Als Polizei möchten wir, dass Sie sicher zu Hause ankommen und werden nicht müde, immer wieder für eine rücksichtsvolle und sichere Teilnahme am Straßenverkehr zu sensibilisieren. Manchmal entscheiden Geschwindigkeiten oder ein 2. Blick zur Sicherheit über Leben und Tod.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: [email protected]
https://warendorf.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürozeiten:
Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: [email protected]
https://warendorf.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel