8.8 C
Köln
Donnerstag, 18. April 2024

POL-W: RS – Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal – Illegaler Marihuana-Anbau – Drei Männer festgenommen

Top Neuigkeiten

Wuppertal (ots) –

Nach Zeugenhinweisen konnte die Polizei Erkenntnisse zu einer
Drogenplantage im Bereich der Alleestraße in Remscheid gewinnen. Die
Staatsanwaltschaft beantragte und erhielt daraufhin einen von dem
Amtsgericht ausgestellten Durchsuchungsbeschluss für die
Räumlichkeiten. Am 23.05.2023 erfolgte der polizeiliche Zugriff,
wobei eine illegale Marihuana-Plantage aufgefunden und in den Räumen
zwei Verdächtige festgenommen werden konnten.

In dem rückwärtigen Anbau eines Hauses wurden in mehreren Räumen
sowohl mehr als 350 erntereife Marihuana-Pflanzen, als auch knapp 20
Kilogramm verpackte Marihuana-Dolden und weitere Pflanzenbestandteile
(mehr als 15 Kilogramm) in Säcken aufgefunden. Weiterhin befanden
sich diverse Mobiltelefone und Bargeld sowie ein Messer und ein
Baseballschläger in den Räumlichkeiten.

Einer der in Remscheid festgenommen Männer (beide 26 Jahre alt)
leistete bei seiner Festnahme Widerstand und wurde leicht verletzt.
Er verblieb jedoch haftfähig.

Nach weiteren Hinweisen wurde kurze Zeit später in Köln ein weiterer
Mann (21) festgenommen, der mit der Plantage in Wuppertal in
Verbindung stehen soll.

Die drei Beschuldigten werden im Laufe des Tages (24.05.2023) auf
Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser
wird über die Anordnung der Untersuchungshaft zu entscheiden haben.

Mit Unterstützung von Kräften des THW wurden insgesamt circa vier
Tonnen Plantagenequipment der Vernichtung zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wuppertal
Herr Oberstaatsanwalt
Wolf-Tilman Baumert
0202/5748-410

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel