12.9 C
Köln
Donnerstag, 29. September 2022

POL-RE: Bottrop: Schockanruf erfolgreich – Fahndung!

Top Neuigkeiten

Recklinghausen (ots) –

Eine Seniorin erhielt am 21.04.2022 gegen 19 Uhr einen Anruf von einem angeblichen Oberkommissar aus Essen. Dieser teilte ihr mit, dass ihr Enkel einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nun im Gefängnis sitzt. Die Seniorin sollte eine Kaution für ihren Enkel hinterlegen. Sie übergab schließlich vor ihrer Haustüre einem unbekannten männlichen Tatverdächtigen einen Bargeldbetrag, sowie Goldschmuck.

Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden:
männlich, schlank, 170-175cm groß, 30-40 Jahre alt, dunkle Haare und trug eine Jeansjacke

Mithilfe der Seniorin konnte ein Phantombild angefertigt werden. Dieses finden Sie in unserem Fahndungsportal: https://polizei.nrw/fahndung/87805

Falls Sie Hinweise zu dem Tatverdächtigen geben können, melden Sie sich bitte unter 0800 2361 111 bei der Polizei in Recklinghausen.

Hinweise der Polizei

– Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung.
– Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel
Polizisten, den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf
Druck, Foto und Stempel.
– Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der
die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer
der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die
Telefonauskunft geben. Wichtig: Lassen Sie den Besucher
währenddessen vor der abgesperrten Tür warten.
– Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten.
– Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen
Verhältnissen preis.
– Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie
einfach auf.
– Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Wie Sie sich oder ihre Angehörigen/ Bekannten/ Freunde vor Betrügern schützen können, finden Sie hier:
https://recklinghausen.polizei.nrw/artikel/projekt-next-generation-zum-schutz-von-seniorinnen-und-senioren

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Svenja Peters
Telefon: 02361 / 55 – 1031
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:
https://recklinghausen.polizei.nrw/
www.facebook.com/polizei.nrw.re
https://www.instagram.com/polizei.nrw.re/

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel