8.8 C
Köln
Freitag, 14. Juni 2024

POL-RBK: Overath – Zwei vorläufige Festnahmen nach versuchtem Einbruch in Handygeschäft

Top Neuigkeiten

Overath (ots) –

In der Nacht zu Sonntag (19.11.) wurde die Polizei um kurz vor 03:30 Uhr zu einem Handygeschäft an der Hauptstraße gerufen, nachdem ein Anwohner dort eine augenscheinlich gerade zerstörte Fensterscheibe festgestellt hatte. Unmittelbar zuvor hatte er zudem ein Klirren aus diesem Bereich wahrgenommen.

Auf der Anfahrt zum Einsatzort traf eine der Streifenwagenbesatzungen unweit des Tatortes zwei männliche Tatverdächtige an, welche sich an einem Pkw befanden und gerade dabei waren, eine frische Wunde bei einem der Männer zu versorgen. In der Zwischenzeit stellten die weiteren eingesetzten Polizisten an dem Handygeschäft die zerstörte Fensterscheibe und mehrere Hebelmarken an der Eingangstür fest. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts.

Die beiden Tatverdächtigen, ein 40-jähriger Kölner und ein 40-Jähriger ohne festen Wohnsitz, wurden vorläufig festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden ihnen zudem Blutproben entnommen, da beide alkoholisiert waren. Zur Beweissicherung wurden die Mobiltelefone sowie die Oberbekleidung beider Tatverdächtigen sichergestellt. Auch das von ihnen offenbar genutzte Fahrzeug wurde als Beweismittel beschlagnahmt. Am Tatort wurde eine Spurensicherung durchgeführt. Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (th)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHKin Höller
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel