8.8 C
Köln
Donnerstag, 29. Februar 2024

POL-RBK: Overath – BMW weicht Audi aus und gerät ins Schleudern – Fahrer schwer verletzt

Top Neuigkeiten

Overath (ots) –

Am Montag (30.10.) wurden gegen 16:20 Uhr die Polizei, die Feuerwehr, der Rettungsdienst und ein Notarzt in den Ortsteil Marialinden alarmiert, nachdem dort ein Pkw von der Landstraße 360 abgekommen und mit zwei Bäumen zusammengestoßen war.

Bei dem verunfallten Pkw-Fahrer handelte es sich um einen 26-jährigen Overather, der mit seinem BMW die L 360 aus Richtung Marialinden in Richtung Landwehr befuhr und gerade dabei war, eine andere Verkehrsteilnehmerin zu überholen, als ein 42-jähriger Overather mit seinem Audi aus der Straße Siefen auf die L 360 in entgegengesetzte Richtung einbog. Sowohl der BMW-Fahrer als auch der Audi-Fahrer versuchten, durch Ausweichmanöver einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei geriet der BMW allerdings ins Schleudern, kam nach rechts von der L 360 ab und stieß dort gegen zwei Bäume, bevor er zum Stehen kam. Dabei wurde der BMW-Fahrer schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt und wurde nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht. An seinem BMW entstand erheblicher Sachschaden von schätzungsweise 30.000 Euro. Zu einem Zusammenstoß mit dem Audi war es nicht gekommen, so dass der Audi-Fahrer unverletzt war und an seinem Fahrzeug kein Sachschaden entstand.

Der BMW wurde von der Polizei sichergestellt. Die L 360 war in Höhe der Straße Siefen während der Unfallaufnahme für rund zwei Stunden vollständig gesperrt. (th)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHKin Höller
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel