8.8 C
Köln
Dienstag, 5. März 2024

POL-PB: Vernetzung, Verständnis, Vertrauen

Top Neuigkeiten

Paderborn-Schloß Neuhaus (ots) –

(md) Vertrauen entwickeln und Vorbehalte abbauen: Die Polizei Paderborn hat am 17.05.2023 erstmalig ein gemeinsames Vormittagsprogramm mit Schülerinnen und Schülern, vorwiegend mit Migrationshintergrund, an der Mastbruchschule Schloß Neuhaus durchgeführt. Als Partner dabei war der Jugendmigrationsdienst (JMD) der Arbeiterwohlfahrt (AWO), die mit einem „Respekt Coach“ das Programm mitgestaltete.

Ziel des ungewöhnlichen Vormittags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr war der direkte Kontakt zwischen Schülerinnen und Schülern und der Paderborner Polizei. Hierbei halfen verschiedene Aktivitäten, beispielsweise Sportspiele in gemischten Teams oder gemeinsames Kochen nebst Mittagessen.

Danach ging es mit dem intensiven Austausch weiter, moderiert von Bente Jacobsen, Respekt Coach der AWO Paderborn: „Wir wollen den Blickwinkel der Schülerinnen und Schüler erweitern, um unterschiedliche Weltanschauungen und Lebensweisen besser zu verstehen. Damit fördern wir ein gesundes Klassenklima und den Zusammenhalt in der Schule. Die Jugendlichen bekommen einen Einblick in das Arbeitsfeld der Polizei und lernen die Menschen dahinter kennen.“

Bezirksdienstbeamter Michael Peitz, zuständiger Polizeihauptkommissar für den Stadtteil Schloß Neuhaus, betont: „Innerhalb der so genannten Quartiersbezogenen Vernetzung bei der Polizei sorgen solche Aktionen für Kenntnis und Verständnis der sozialen Strukturen und Kulturen.“ Phil Clark, Kriminalhauptkommissar und Extremismusbeauftragter bei der Polizei Paderborn, ergänzt: „Gleichzeitig machen wir uns ein Bild davon, was die jungen Menschen beschäftigt, was ihnen wichtig ist und was sie sich von der Zukunft erhoffen.“

In der Abschlussrunde äußerten sich alle Beteiligten positiv zu dem Tag und verdeutlichten, wie wichtig dieses Treffen und das Engagement aller Beteiligten für beide Seiten war. Manches Vorurteil konnte abgebaut und gegenseitige Toleranz geschaffen werden, was den Tag zu einer gelungenen Veranstaltung machte. Denkbar ist, künftig einen solchen Vormittag auch weiteren Schulen im Kreisgebiet anzubieten.

Zusatzinformationen „Respekt Coaches“
Mit vielfältigen politischen Bildungsmaßnahmen vermitteln die Respekt Coaches nicht nur ein breites Wissen im Bereich der Demokratiebildung, sie machen vor allem demokratische Werte wie Respekt, Toleranz und ein vorurteilsfreies Miteinander für die Jugendlichen erlebbar und stärken sie hierdurch in ihrer Persönlichkeit. Das Bundesprogramm „Respekt Coaches“ wird im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) durch pädagogische Fachkräfte der Jugendmigrationsdienste (JMD) an 270 Standorten in ganz Deutschland umgesetzt.

Zusatzinformationen über die Mastbruchschule
Die Mastbruchschule im Paderborner Stadtteil Schloß Neuhaus ist eine Ganztagesschule für die Sekundarstufe 1 (Klassen fünf bis zehn). Der Mastbruchschule angegliedert ist das Förderzentrum Bonifatius. Es handelt sich um eine Bildungseinrichtung für junge Migrantinnen und Migranten ohne ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache. Die effektive und schnelle Vermittlung der Bildungssprache Deutsch als Grundlage für den Erwerb eines qualifizierten deutschen Schulabschlusses ist das vorrangige Ziel.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel