23.4 C
Köln
Sonntag, 1. Oktober 2023

POL-OB: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Duisburg und der Polizei Oberhausen: Deodorant-Treibgas entzündet – 22-jährige Frau schwer verletzt

Top Neuigkeiten

Oberhausen (ots) –

Zahlreiche Funkstreifenwagenbesatzungen der Polizei fuhren am späten Freitagabend (15.09.), gegen 23:32 Uhr, zur Straße „Drei Knappen“ in Oberhausen. Zuvor war der Leitstelle ein lautes Knallgeräusch aus einem dortigen Mehrfamilienhaus gemeldet worden.

Bei Eintreffen der Polizisten konnten auf der Straße eine große Menge an Glassplittern festgestellt werden, durch die mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt wurden. Als Ursprung der Explosion konnte eine Wohnung im 5. OG bzw. das Badezimmer lokalisiert werden. Eine junge Frau (22), die als mutmaßliche Verursacherin in Betracht kommt, wurde nach einer ersten Behandlung durch den Notarzt mit schweren Brandverletzungen in ein Krankenhaus verbracht.

Nach ersten Erkenntnissen wurden zuvor im Sanitärbereich erhebliche Mengen Deodorant versprüht; das Treibgas entzündete sich dann aus noch ungeklärter Ursache. Polizisten stellten in der betroffenen Wohnung zahlreiche Deodorant-Spraydosen fest.

Ein Statiker untersuchte noch in der Nacht zu Samstag (16.09.) die Wohnung bzw. das Haus auf eine mögliche Einsturzgefahr. Nach der Überprüfung konnten die Bewohnerinnen und Bewohner, die zuvor evakuiert wurden, in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Staatsanwaltschaft Duisburg und das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Oberhausen haben die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel