8.8 C
Köln
Samstag, 18. Mai 2024

POL-OB: 58-jähriger Radfahrer nach „Dooring-Unfall“ schwer verletzt

Top Neuigkeiten

Oberhausen (ots) –

Hätte der Autofahrer, der auf der Falkensteinstraße parkte, die Fahrzeugtür mit der rechten Hand und nicht mit der linken geöffnet („Holländischer Griff“), sodass er zu einem Schulterblick gezwungen worden wäre, hätte er wohl den Radfahrer bemerkt. Und dann hätten wir diesen Pressebericht nicht schreiben müssen…

Am Mittwochnachmittag (01.03.) um 16:35 Uhr parkte ein 57-jähriger Autofahrer seinen Kleinwagen auf der Falkensteinstraße. Parallel zu den Parkbuchten verläuft auf der Straße ein markierter Fahrstreifen für Rad-, E-Bike und E-Scooter Fahrer. Ohne sich zu vergewissern, dass der Fahrradweg frei ist, öffnete der 57-Jährige die Autotür, mit der ein 58-jähriger Radfahrer kollidierte. Der Radfahrer, der einen Helm trug, musste nach einer ersten Behandlung seiner Verletzungen durch eine Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Während der Unfallaufnahme sperrten Polizisten den Fahrstreifen (aufsteigende Richtung) der Falkensteinstraße.

Wie man den „Albtraum jedes Fahrradfahrers“ vermeiden kann, hat die Polizei Recklinghausen auf ihrer Internet-Seite sehr gut zusammengefasst:
https://recklinghausen.polizei.nrw/artikel/dooring-unfaelle-vermeiden-mit-dem-hollaendischen-griff

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: [email protected]
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel