8.8 C
Köln
Freitag, 19. Juli 2024

POL-NE: Einbrüche im Rhein-Kreis Neuss

Top Neuigkeiten

Meerbusch / Neuss / Dormagen (ots) –

Am Freitag (15.09.), zwischen circa 18:20 Uhr und 23:00 Uhr, hebelten mutmaßliche Tatverdächtige die Balkontür einer Wohnung in Meerbusch an der Kettelerstraße auf. Die Unbekannten durchsuchten diverse Räume. Nach ersten Erkenntnissen wurde Schmuck entwendet.

Ebenso hebelten unbekannte Tatverdächtige ein Fenster an der Rückseite eines Einfamilienhauses an der Eichenallee in Neuss auf. In der Zeit von Donnerstag (14.09.), circa 12:30 Uhr, auf Freitag (15.09.), circa 10:30 Uhr, durchsuchten die Unbekannten die Räume und entwendeten nach ersten Ermittlungen Schmuck.

An der Daimlerstraße in Neuss wurde am Freitag (15.09.), von circa 08:05 Uhr bis 13:45 Uhr, in eine Wohnung eingebrochen. Die unbekannten Tatverdächtigen hebelten die Haustür auf und durchsuchten mehrere Räume. Ob etwas entwendet wurde, ist Teil der Ermittlungen.

Am Freitag (15.09.) wurde in Neuss an der Kaarster Straße, zwischen circa 11:30 Uhr und 18:40 Uhr, in eine Wohnung eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde die Terrassentür aufgehebelt. Die Unbekannten durchsuchten diverse Räume und entwendeten Schmuck.

An der Straße „Am Krahnenort“ in Dormagen hebelten unbekannte Tatverdächtige an einer Wohnung die Balkontür auf und durchwühlten diverse Zimmer. Nach ersten Ermittlungen wurde Schmuck entwendet. Der mutmaßliche Einbruch sei in der Zeit von Donnerstag (14.09.), circa 15:00 Uhr, auf Freitag (15.09.), circa 17:50 Uhr, geschehen.

Ebenfalls in Dormagen an der Ulmenallee hebelten Unbekannte zwischen Freitag, circa 19:30 Uhr, und Samstag (16.09.), circa 02:40 Uhr, eine Balkontür auf und entwendeten nach ersten Erkenntnissen Schmuck aus dem Schlafzimmer der Wohnung.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei unter der 02131 3000 zu melden.

Die Polizei rät: Sichern Sie nicht nur Ihre Fenster vom Keller bis zum Erdgeschoss, sondern auch alle anderen Fenster, die über Anbauten und Balkone erreichbar sind. Schieben Sie Einbrechern den sprichwörtlichen „Riegel vor!“. Lassen Sie sich kostenlos und herstellerneutral von den Experten der Polizei zu den Möglichkeiten des technischen Einbruchschutzes beraten (Telefon: 02131 300-0). Informationen finden Sie auf der Internetseite der Polizei https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: [email protected]
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel