8.8 C
Köln
Freitag, 19. Juli 2024

POL-MI: Zwei Unfälle an der Birne beschäftigen Polizei

Top Neuigkeiten

Minden (ots) –

In den vergangenen Tagen haben zwei Unfälle an der Mindener Birne für Einsätze der Polizei sowie des Rettungsdienstes gesorgt.

Zunächst setzte man die Beamten am Dienstag gegen 11.50 Uhr über einen Verkehrsunfall an der Kreuzung Ringstraße / Portastraße in Kenntnis. Den Ermittlungen zufolge hatte sich eine VW-Fahrerin in der Birne vor der roten Ampel auf dem mittleren in die Ringstraße führenden Fahrstreifen befunden, als sich von hinten ein Notarztwagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn näherte. Um diesem die Durchfahrt zu gewähren, steuerte die 67-jährige Bückeburgerin daraufhin ihren Wagen ein Stück nach vorne in den Kreuzungsbereich. Dabei kam es zur Kollision mit einem von der Portastraße kommenden weiteren Volkswagen eines Mannes (43) aus Hille. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen und wurden mittels Rettungswagen ins Klinikum Minden gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt. Kräfte der Feuerwehr kümmerten sich um die Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen.

Gut 24 Stunden später kam es am Mittwoch kurz hinter der Ausfahrt zur B 61 gegen 12 Uhr zu einem weiteren Unfall, bei dem sich eine Autofahrerin verletzte. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die junge Frau mit einem BMW die Birne befahren und war auf der linken Fahrspur auf die B 61 in Richtung Weserauentunnel abgebogen. Dabei verlor die 21-Jährige die Kontrolle über das Auto und prallte nach Ausbrechen des Fahrzeughecks offenbar mehrfach gegen die linksseitige Leitplanke. Anschließend schleuderte der Pkw über die Bundesstraße hinweg mit der Front gegen die rechtsseitige Leitplanke und kam daraufhin zum Stillstand. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes wurde die Fahrerin zur weiteren Versorgung mit einem RTW ins Johannes Wesling Klinikum gebracht. Auch in diesem Fall war der Pkw war nicht mehr fahrbereit, sodass man ein Abschleppunternehmen anforderte, welches diesen abtransportierte.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel