13.1 C
Köln
Sonntag, 25. September 2022

POL-MI: Wohnhaus nach Brand nicht mehr bewohnbar

Top Neuigkeiten

Hüllhorst (ots) –

Am Mittwochabend kam es im Hüllhorster Ortsteil Büttendorf zu einem folgenschweren Brand.
Gegen 21 Uhr informierte eine Bewohnerin des Hauses Feuerwehr und Polizei über ein Feuer in ihrem Wohnhaus an der Straße „Im Dorfe“. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen schon meterhohe Flammen aus dem Dachstuhl des zweigeschossigen Gebäudes. Die drei Bewohner des Hauses hatten sich indes schon selbstständig aus dem Wohnhaus ins Freie gerettet.
Der mit einem Großaufgebot vor Ort anwesenden Feuerwehr gelang es nach ca. einer Stunde, dass Feuer zu löschen.
Trotz des schnellen Löscheinsatzes brannte der Dachstuhl jedoch größtenteils nieder. Des Weiteren verursachten Brandrauch sowie Löschwasser einen beträchtlichen Schaden in den unteren Geschossen.
Das Wohnhaus war anschließend nicht mehr bewohnbar.

Ein 54-jähriger Bewohner wurde aufgrund des Verdachts auf Rauchgasvergiftung dem Krankenhaus in Lübbecke zugeführt. Dieses konnte er aber noch am Abend nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Brandursächlich könnte nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kriminalpolizei ein Feuer in einem Außenkamin sein. Die Flammen griffen anschließend auf einen Baum und im Weiteren auf das Dach des Gebäudes über.
Nach erster polizeilicher Schätzung beläuft sich der Sachschaden auf mehrere hunderttausend Euro.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Leitstelle

Telefon: (0571) 8866-0
E-Mail: leitstelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel