8.8 C
Köln
Freitag, 23. Februar 2024

POL-MI: Teamarbeit: Polizei und Feuerwehr nehmen mutmaßlichen Fahrzeugdieb fest

Top Neuigkeiten

Bad Oeynhausen (ots) –

(AB) Eine ungewöhnliche Nacht hat die Feuerwehr hinter sich. Einer Rettungswagenbesatzung fiel am Sonntagabend ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) der Feuerwehr auf, weil es deutliche Schlangenlinien fuhr und teilweise mit Blaulicht auf der Dehmer Straße in Richtung Innenstadt von Bad Oeynhausen unterwegs war. Auf einem Tankstellengelände an der Mindener Straße konnten Fahrzeug und der mutmaßliche Fahrer angetroffen werden.

Nach Angaben der Feuerwehr Minden befand sich der Transporter zuletzt auf dem umzäunten Gelände der Wache an der Marienstraße. Ein bis dahin Unbekannter verschaffte sich offenbar in den Abendstunden Zugang zu Gelände und Fahrzeug und fuhr unbemerkt mit dem Wagen davon. Als eine Rettungswagenbesatzung gegen 1.30 Uhr in Bad Oeynhausen auf den Wagen aufmerksam wurde und Kontakt zur Leitstelle aufnahm, war schnell klar, dass es keinen Anlass für die Einsatzfahrt gab. Die alarmierten Streifenwagenbesatzungen konnten den Volkswagen mithilfe der aktuellen Standortangaben der Rettungssanitäter schnell auffinden. Ohne Insassen sichteten sie das Fahrzeug auf dem Gelände einer Tankstelle nahe des Werreparks. Von dem Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Der konnte wenige Minuten später nach einem Hinweis der Sanitäter unter der Plane eines geparkten Pkw-Anhängers gesichtet und von den Polizeibeamten festgenommen werden. Dabei leistete der mutmaßliche Fahrzeug-Dieb massiven Widerstand, bevor er dem Polizeigewahrsam der Wache in Minden zugeführt wurde.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde der 37-Jährigen aufgrund von Fluchtgefahr festgenommen.

Nachdem die Beamten der Kriminalwache die Spurensicherung abgeschlossen hatten, konnte das Mannschaftstransportfahrzeug wieder an die Berufsfeuerwehr in Minden übergeben werden. Hierbei ist aufgefallen, dass mit dem Wagen bei der nächtlichen Spritztour rund 80 Kilometer zurückgelegt wurden. Nach ersten Erkenntnissen soll er keinen Schaden an dem Fahrzeug angerichtet haben.

Auf den polizeibekannten Mann kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl von Kraftfahrzeugen, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch zu.

Am heutigen Vormittag wurde der Festgenommene auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Amtsgericht in Bielefeld vorgeführt, das einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Bensch (TB), Tel. 0571/8866-1300
Alexandra Brakemann (AB), Tel. 0571/8866-1301
Nils Schröder (SN), Tel. 0571/8866-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel