8.8 C
Köln
Dienstag, 23. April 2024

POL-MG: 21-Jähriger gestellt: Diensthund Hawk findet Betäubungsmittel

Top Neuigkeiten

Mönchengladbach (ots) –

Die Polizei Mönchengladbach hat am Sonntag, 19. November, einen 21-Jährigen gestellt, den sie verdächtigt, mit Betäubungsmitteln zu handeln.

Dem Team eines Streifenwagens fiel gegen Mitternacht auf einem Supermarktparkplatz an der Straße Reyerhütte in Hardterbroich-Pesch ein grauer Peugeot auf, in dem drei Männer unterwegs waren (21, 18 und 18 Jahre alt). Um eine allgemeine Verkehrskontrolle durchzuführen, fuhren die Polizisten dem Wagen hinterher und gaben Anhaltesignale. Der 21-jährige Beifahrer warf daraufhin einen Gegenstand aus dem Fenster.

Diesen Gegenstand fand der eingesetzte Diensthund Hawk kurz darauf auf einer Grünfläche. Es handelte sich um ein Einmachglas, in dem sich handelsüblich abgepackte Druckverschlusstütchen mit Betäubungsmitteln befanden. Die Beamten stellten das Einmachglas und seinen Inhalt sowie das Mobiltelefon des 21-Jährigen sicher.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den 21-Jährigen sowie den 18-jährigen Fahrer des Wagens und den anderen 18-jährigen Mitfahrer wieder. Gegen den 21-Jährigen schrieben die Polizisten eine Strafanzeige wegen des Verdachtes des Handels mit Betäubungsmitteln. Ihm steht nun ein entsprechendes Strafverfahren bevor. (km)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161-2910222
E-Mail: [email protected]
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel