8.8 C
Köln
Samstag, 18. Mai 2024

POL-ME: Zwei Verletzte nach Überholmanöver – Mettmann – 2403086

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Am Mittwochabend, 20. März 2024, verursachte ein 44-jähriger Autofahrer bei einem Überholmanöver auf dem Südring in Mettmann einen folgenschweren Verkehrsunfall. Eine 50-jährige Motorradfahrerin und ein 53-jähriger Motorradfahrer wurden verletzt. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.

Das war nach aktuellen Erkenntnissen geschehen:

Gegen 17:45 Uhr befuhr der 44-jährige Wuppertaler mit seinem Ford Mondeo den Südring in Richtung Haan-Gruiten. Auf Höhe der Straße „Diepensiepen“ begann er nach Angaben von Zeuginnen und Zeugen, mehrere vor ihm fahrende Autos zu überholen.

Bei dem Überholvorgang missachtete er hierbei einen ihm entgegenkommenden 53-jährigen Motorradfahrer, der eine Gefahrenbremsung mit seiner Yamaha ausführen musste, um einen Frontalzusammenstoß mit dem Ford Mondeo zu verhindern. Während der 44-jährige Mondeo-Fahrer wieder in seine Fahrspur einscherte, fuhr eine dem 53-jährigen Motorradfahrer folgende 50-jährige Motorradfahrerin auf die vorausfahrende Yamaha auf. Beide stürzten zu Boden und wurden verletzt.

Während ein den Motorrädern nachfolgender 43-jähriger Fahrer eines Toyota Yaris der Unfallstelle ausweichen wollte, kollidierte er mit einem Leitpfosten am Fahrbahnrand. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt und sein Auto nur leicht beschädigt. Die 50-jährige Mettmannerin und der 53-jährige Mettmanner wurden von einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen, entfernte sich der Ford-Fahrer von der Unfallörtlichkeit. Aufmerksame Zeuginnen und Zeugen verfolgten den von der Unfallstellte flüchtenden 44-Jährigen, der nach ihren Angaben an der nächsten Kreuzung eine rote Ampel missachtete und nach rechts auf den Gruitener Weg abbog. Er missachtete ebenfalls die Lichtsignale der ihm folgenden Autos. Erst auf der Vohwinkeler Straße konnte er von einem Zeugen überholt und somit an der Weiterfahrt gehindert werden.

Die Polizei dankt den beiden Zeuginnen und Zeugen für ihren Einsatz, möchte aber gleichzeitig darauf hinweisen, dass sich bei einer Verfolgung niemand selbst oder andere in Gefahren bringen soll.

Alarmierte Polizeikräfte leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort gegen den 44-jährigen Wuppertaler ein und beschlagnahmten seinen Führerschein.

Die beiden Motorräder waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 28.000 Euro. Der Südring wurde für den Zeitraum der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel