8.8 C
Köln
Mittwoch, 17. April 2024

POL-ME: Warnbaken in Brand gesetzt – die Polizei ermittelt – Heiligenhaus – 2307059

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

In der Nacht zu Sonntag, 23. Juli 2023, brannten drei Warnbaken auf dem „PanoramaRadweg“ in Heiligenhaus ab. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Kunststoffbaken vorsätzlich in Brand gesteckt wurden und hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Das war geschehen:

Gegen 05:50 Uhr stellte ein aufmerksamer Zeuge einen Brandausbruch auf dem „PanoramaRadweg“ in Heiligenhaus fest und alarmierte die Polizei. Die Beamten stellten bei ihrem Eintreffen fest, dass drei Kunststoffbaken, die in Höhe der Überführung der Ruhrstraße aufgestellt waren, in voller Ausdehnung brannten.

Einsatzkräfte der ebenfalls alarmierten Feuerwehr der Stadt Heiligenhaus konnten das Feuer dank eines schnellen Eingreifens vollständig löschen. Dennoch konnte nicht verhindert werden, dass die Warnbaken schwer beschädigt wurden. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere hundert Euro und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Heiligenhaus, Telefon 02056 / 9312 6150, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel