8.8 C
Köln
Dienstag, 23. April 2024

POL-ME: Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet – Velbert / Hilden – 2305068

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

In den vergangenen Tagen registrierte die Polizei im Kreis Mettmann folgende Verkehrsunfallfluchten:

— Velbert —

Bereits am Mittwoch (17.Mai 2023) kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Heiligenhauser Straße in Velbert, bei dem ein 56-jähriger Pedelec-Fahrer aus Velbert leicht verletzt wurde. Zur Klärung des Sachverhalts sucht die Polizei weitere Zeugen.

Folgendes war geschehen:

Gegen 16:45 Uhr befuhr ein 56-jähriger Velberter mit seinem Pedelec den Radweg der Heiligenhauser Straße in Richtung der Polizeiwache Velbert. Auf Höhe der Tankstelle fuhr nach Angaben des Pedelec-Fahrers plötzlich ein blauer VW LUPO von der Tankstelle auf den Radweg. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem blauen Kleinwagen und dem Pedelec, bei dem der Fahrer des elektrischen Rades auf die Fahrbahn stürzte und leicht verletzt wurde. Zudem entstand ein Sachschaden von circa 1500 Euro am Pedelec. Der Polizei liegen derzeit unterschiedliche Angaben zum weiteren Unfallhergang vor. Ob sich der Fahrzeugführer unerlaubt vom Unfallort entfernt hat, ist derzeit Gegenstand eines polizeilichen Ermittlungsverfahrens. Hierzu ist die Polizei auf der Suche nach möglicherweise noch nicht bekannten Zeugen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.

— Hilden —

Ohne sich um eine Regulierung des Schadens zu kümmern, hat sich ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer von einem Unfallort an der Pungshausstraße entfernt. Der Fahrer eines schwarzen Renault Megane hatte sein Auto am Freitag (19. Mai 2023) zwischen 17:40 Uhr und 19:10 Uhr auf Höhe der Hausnummer 101 ordnungsgemäß in einer Parkbuchten geparkt. Als er zu seinem Wagen zurückkehrte, stellte er einen Lackschaden oberhalb des hinteren Radkastens seines Fahrzeugs fest. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 700 Euro.

Bereits am Mittwoch (17. Mai 2023) kam es auf der Walder Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde ein schwarzer VW Golf, welcher in der Zeit zwischen 16:49 Uhr und 17:17 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes geparkt war, an der Heckstoßstange durch Lackabrieb und Kratzer beschädigt. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Der Sachschaden beläuft sich auf eine Summe von rund 500 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.

— Hinweise und Tipps der Polizei —

– Eine Verkehrsunfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine
Straftat!

– Melden Sie Verkehrsunfallfluchten unverzüglich bei der nächsten
Polizeidienststelle (auch über Notruf 110).

– Belassen Sie das Fahrzeug wenn möglich unverändert am Unfallort.

– Vermeiden Sie die Beseitigung oder Veränderung von Unfallspuren.
Selbst kleinste Lacksplitter, Glasreste, etc. können für die
polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Fertigen Sie wenn
möglich eigene Fotos von der Unfallsituation und vorgefundenen
Spuren, wenn Veränderungen eintreten könnten oder unvermeidlich
sind.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel