8.8 C
Köln
Donnerstag, 30. Mai 2024

POL-ME: Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet – Ratingen – 2310103

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

In den vergangenen Tagen registrierte die Polizei im Kreis Mettmann folgende Verkehrsunfallfluchten:

— Ratingen —

Am Donnerstagmorgen, 26. Oktober 2023, kam es auf der Meiersberger Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Die Fahrerin eines 1er BMW befuhr gegen 07:30 Uhr die Meiersberger Straße in Richtung Wülfrath, als ihr in Höhe der Einmündung zum Arztbergweg ein Lkw entgegenkam. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor dieser während der Fahrt augenscheinlich sein Erstatzrad, welches auf die Gegenfahrbahn flog und frontal mit dem BMW der Ratingerin kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Sowohl die 37-jährige Fahrzeugführerin als auch ihre siebenjährige Tochter wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Der Fahrer des Lkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Hinweise zu dem Lkw liegen aufgrund der Dunkelheit nicht vor. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf circa 10.000 Euro.

Im Zeitraum zwischen 22 Uhr am Dienstag (24. Oktober 2023) und 1:10 Uhr in der Nacht zu Mittwoch (25. Oktober 2023) hat ein noch unbekannter Autofahrer – vermutlich mit einem braunen BMW – eine Verkehrsunfallflucht an der Waldstraße begangen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen muss der noch unbekannte Autofahrer mit seinem Wagen in Fahrtrichtung Kohlstraße unterwegs gewesen sein, wobei er mit seinem Fahrzeug einen am Fahrbahnrand abgestellten Mercedes C 250 sowie einen Suzuki Vitara angefahren hat. Ohne sich um den von ihm verursachten Unfallschaden zu kümmern, flüchtete der Fahrer oder die Fahrerin von der Unfallstelle. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme konnten von der Polizei Fahrzeugteile eines braunen BMW sichergestellt werden, die in unmittelbarer Nähe zum Unfallort auf der Straße lagen. Hierbei handelt es sich vermutlich um das Fahrzeug des Unfallflüchtigen. Die Summe der Schäden an dem Mercedes und dem Suzuki beläuft sich insgesamt auf rund 5.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

— Hinweise und Tipps der Polizei —

– Eine Verkehrsunfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine
Straftat!

– Melden Sie Verkehrsunfallfluchten unverzüglich bei der nächsten
Polizeidienststelle (auch über Notruf 110).

– Belassen Sie das Fahrzeug wenn möglich unverändert am Unfallort.

– Vermeiden Sie die Beseitigung oder Veränderung von Unfallspuren.
Selbst kleinste Lacksplitter, Glasreste, etc. können für die
polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Fertigen Sie wenn
möglich eigene Fotos von der Unfallsituation und vorgefundenen
Spuren, wenn Veränderungen eintreten könnten oder unvermeidlich
sind.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel