8.8 C
Köln
Dienstag, 5. März 2024

POL-ME: Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet – Langenfeld – 2311101

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

In den vergangenen Tagen registrierte die Polizei im Kreis Mettmann folgende Verkehrsunfallfluchten:

— Langenfeld —

An der Von-Etzbach-Straße ist ein am Fahrbahnrand abgestellter grauer 3er BMW von einem bislang noch unbekannten Fahrzeug angefahren worden. An dem Auto entstand ein Lackschaden vorne rechts – der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf eine Höhe von rund 1.000 Euro. Nach dem derzeitigen Stand der Unfallermittlungen muss der Schaden zwischen 17 Uhr am Donnerstag (23. November 2023) und 7:30 Uhr am Freitagmorgen (24. November 2023) verursacht worden sein.

Am Sonntag (26. November 2023) ist ein weiblicher Fahrgast aus dem Bus der Linie 785 schwer verletzt worden. Nach dem derzeitigen Stand der Unfallermittlungen war der Busfahrer gegen 12:15 Uhr von der Straße „Auf dem Sändchen“ auf die Theodor-Heuss-Straße in Richtung Solinger Straße gefahren, als ihm auf Höhe der Einmündung zur Turnerstraße ein Kleinwagen die Vorfahrt nahm. Hierdurch musste der Busfahrer scharf bremsen, wodurch eine 90 Jahre alte Frau in dem Bus stürzte und hierbei schwer verletzt wurde. Der Fahrer des Wagens, bei dem es sich möglicherweise um einen VW Golf gehandelt hatte, flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Am Freitagvormittag (24. November 2023) ist ein auf dem Kundenparkplatz eines Baumarktes an der Hardt abgestellter VW Kombi 7HC an der Seite beschädigt worden. Der Halter des Wagens hatte einen quer verlaufenden Lackkratzer an der linken Fahrzeugseite festgestellt, nachdem er gegen 11 Uhr zu seinem Auto kam. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Am Samstag (25. November 2023) ist im Zeitraum zwischen 12:30 Uhr und 13 Uhr ein schwarzer Opel Mokka auf dem Parkplatz einer Gärtnerei an der Straße „An der Landstraße“ in Berghausen – vermutlich beim Ausparken durch ein anderes Fahrzeug am Heck beschädigt worden. Der Schaden wird auf eine Summe von rund 1.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6310, jederzeit entgegen.

— Hinweise und Tipps der Polizei —

– Eine Verkehrsunfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine
Straftat!

– Melden Sie Verkehrsunfallfluchten unverzüglich bei der nächsten
Polizeidienststelle (auch über Notruf 110).

– Belassen Sie das Fahrzeug wenn möglich unverändert am Unfallort.

– Vermeiden Sie die Beseitigung oder Veränderung von Unfallspuren.
Selbst kleinste Lacksplitter, Glasreste, etc. können für die
polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Fertigen Sie wenn
möglich eigene Fotos von der Unfallsituation und vorgefundenen
Spuren, wenn Veränderungen eintreten könnten oder unvermeidlich
sind.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel