8.8 C
Köln
Donnerstag, 25. Juli 2024

POL-ME: Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet – Heiligenhaus / Mettmann / Haan – 2311035

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

In den vergangenen Tagen registrierte die Polizei im Kreis Mettmann folgende Verkehrsunfallfluchten:

— Heiligenhaus —

Am Mittwochvormittag, 8. November 2023, kam es auf der Sachsenstraße in Heiligenhaus zu einer Verkehrsunfallflucht. In der Zeit von 10:30 Uhr bis 12 Uhr befuhr ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer die lediglich als Einbahnstraße zu befahrende Sachsenstraße. In Höhe der Hausnummer 2a stieß er mit einem am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten schwarzen Kia Picanto sowie einem schwarzen Mitsubishi Space Star zusammen und beschädigte beide Fahrzeuge an der linken Fahrzeugseite. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen entfernte sich der Fahrzeugführer in unbekannte Richtung. Die Polizei schätzt den an den geparkten Fahrzeugen entstandenen Gesamtschaden auf mindestens 7.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056 / 9312-6150, jederzeit entgegen.

— Mettmann —

Bereits am Mittwoch (8. November 2023) ist bei einem Verkehrsunfall an der Bahnstraße in Mettmann ein 35-jähriger Fußgänger leicht verletzt worden. Der Mann hatte gegen 17:40 Uhr den Zebrastreifen auf Höhe der Poststraße überquert, wobei er von einem Rollerfahrer angefahren wurde. Ohne sich um den gestürzten Mann zu kümmern, fuhr der Rollerfahrer davon. Er soll etwa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur gewesen sein. Er hatte dunkle, kurze Haare und war etwa 25 bis 30 Jahre alt. Zudem trug er keinen Helm.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982-6250, jederzeit entgegen.

— Haan —

In der Nacht zu Samstag (11. November 2023) sind auf einem Parkplatz an der Straße „Am Bandenfeld“ bei einem Verkehrsunfall gleich drei geparkte Autos zum Teil ganz erheblich beschädigt worden. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen muss der Unfall im Zeitraum zwischen 1 Uhr und 1:30 Uhr in der Nacht von einem noch unbekannten Autofahrer eines weißen Kastenwagens verursacht worden sein. Beschädigt wurden ein Chevrolet Matiz, ein Renault Megane und ein VW Passat. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf eine Summe von rund 15.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 / 9328-6480, jederzeit entgegen.

— Hinweise und Tipps der Polizei —

– Eine Verkehrsunfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine
Straftat!

– Melden Sie Verkehrsunfallfluchten unverzüglich bei der nächsten
Polizeidienststelle (auch über Notruf 110).

– Belassen Sie das Fahrzeug wenn möglich unverändert am Unfallort.

– Vermeiden Sie die Beseitigung oder Veränderung von Unfallspuren.
Selbst kleinste Lacksplitter, Glasreste, etc. können für die
polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Fertigen Sie wenn
möglich eigene Fotos von der Unfallsituation und vorgefundenen
Spuren, wenn Veränderungen eintreten könnten oder unvermeidlich
sind.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel