17.6 C
Köln
Sonntag, 1. Oktober 2023

POL-ME: Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet – Haan / Hilden / Langenfeld – 2309053

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

In den vergangenen Tagen registrierte die Polizei im Kreis Mettmann folgende Verkehrsunfallfluchten:

— Haan —

Am Dienstag, 12. September 2023, zwischen 18:30 und 21:30 Uhr kam es auf der Nordstraße in Haan zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug touchierte einen parkenden schwarzen 5er BMW, der deutliche Schäden am Außenspiegel der Fahrerseite aufweist. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden auf einen niedrigen dreistelligen Betrag.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 / 9328-6480, jederzeit entgegen.

— Hilden —

Im Zeitraum von Montag, 11. September 2023 um 18 Uhr und Dienstag, 12. September 2023 um 8 Uhr kam es auf der Lortzingstraße in Hilden zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug touchierte den Außenspiegel eines parkenden weißen Opel Astras, der dadurch aus der Verankerung gerissen wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden auf einen niedrigen dreistelligen Betrag.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.

— Langenfeld —

Bereits am Freitagabend, 8. September 2023, kam es gegen 17:55 Uhr auf der Straße „Weißenstein“ auf Höhe der Hausnummer 52 zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin leicht verletzt wurde. Nach dem derzeitigen Stand der Unfallermittlungen fuhr die 38-jährige Monheimerin hinter einer anderen Fahrradfahrerin in Richtung Düsseldorfer Straße. Als ein Autofahrer aus einer Grundstückeinfahrt rollte und den Radweg querte, bremste die vorausfahrende Zeugin. Die 38-Jährige konnte nicht rechtzeitig bremsen und wich ruckartig aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern und stürzte dabei. Der Fahrer des Wagens erkundigte sich nach der Gesundheit der leicht verletzten Geschädigten und entfernte sich dann von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen.

Die Polizei bittet den Mann sich zur abschließenden Klärung des Unfallhergangs zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6310, jederzeit entgegen.

— Hinweise und Tipps der Polizei —

– Eine Verkehrsunfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine
Straftat!

– Melden Sie Verkehrsunfallfluchten unverzüglich bei der nächsten
Polizeidienststelle (auch über Notruf 110).

– Belassen Sie das Fahrzeug wenn möglich unverändert am Unfallort.

– Vermeiden Sie die Beseitigung oder Veränderung von Unfallspuren.
Selbst kleinste Lacksplitter, Glasreste, etc. können für die
polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Fertigen Sie wenn
möglich eigene Fotos von der Unfallsituation und vorgefundenen
Spuren, wenn Veränderungen eintreten könnten oder unvermeidlich
sind.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel