8.8 C
Köln
Freitag, 24. Mai 2024

POL-ME: Räuberischer Diebstahl – Polizei stellt Tatverdächtige dank couragierter Zeuginnen und Zeugen – Ratingen – 2308001

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Am Montagabend, 31. Juli 2023, stellten in Ratingen couragierte Zeuginnen und Zeugen ein Duo, das Wertgegenstände aus einem geparkten Fahrzeug gestohlen hatte. Die Polizei nahm die 25-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest.

Das war geschehen:

Gegen 20:10 Uhr beobachtete eine aufmerksame Zeugin, wie zwei Männer an der Straße „Am Söttgen“ einen „Mini“ augenscheinlich nach Wertgegenständen durchsuchten. Die Zeugin informierte die Halterin des Fahrzeugs, eine 32-jährige Ratingerin. Als diese unmittelbar mit weiteren Zeuginnen und Zeugen ihr Fahrzeug aufsuchte, floh das Duo mitsamt der Tatbeute, einer hochwertigen Sonnenbrille, zu Fuß in Richtung Daniel-Goldbach-Straße. Zwei Freunde der Geschädigten verfolgten die Tatverdächtigen erst in einem Auto, später zu Fuß und stellten diese an der Bushaltestelle „Daniel-Goldbach-Straße“. Bei dem Versuch, die Diebe festzuhalten, biss einer der Tatverdächtigen einer Zeugin mehrfach in die Hand, wobei die 29-Jährige leicht verletzt wurde.

Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung nahm die zwei 25-jährigen Ratinger vorläufig fest und brachte sie zur Polizeiwache Mettmann. Gegen die kriminalpolizeilich bereits einschlägig in Erscheinung getretenen Männer wurden gleich mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung. Am heutigen Dienstagmorgen wurden die Männer, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft, aus dem Gewahrsam entlassen.

Die Polizei möchte sich an dieser Stelle nochmal für das couragierte Verhalten der Zeuginnen und Zeugen bedanken, weist aber ausdrücklich darauf hin, dass Bürgerinnen und Bürger sich nicht selbst in Gefahr bringen sollen. Die Verfolgung oder sogar Festnahme flüchtiger Straftäterinnen und -täter sollte immer durch die für diese Situationen besonders geschulte Polizei erfolgen, die zudem nicht nur über Schutzkleidung sondern auch über taktische Einsatzmittel verfügt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel