8.8 C
Köln
Mittwoch, 17. April 2024

POL-ME: Polizei führt erfolgreiche Drogenkontrolle durch – Wülfrath – 2307055

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Gemeinsam mit dem Landesamt für Aus- und Fortbildung der Polizei NRW (LAFP) hat der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann am Donnerstag, 20. Juli 2023, eine Verkehrskontrolle mit dem Schwerpunkt auf Drogen- und Alkoholmissbrauch am Steuer durchgeführt.

Zwischen 12 und 16 Uhr kontrollierten die Polizeibeamtinnen und -beamte ca. 60 Verkehrsteilnehmende auf der Wilhelmstraße in Wülfrath. Aufgrund des Verdachts auf vorangegangenen Drogenkonsum wurden bei 40 von ihnen Urintests durchgeführt, bei sieben Personen Atemalkoholtests.

In sieben Fällen fielen die Drogen-Schnelltests positiv aus, weshalb eine Blutprobenentnahme angeordnet und vor Ort durchgeführt wurde. In allen Fällen wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen ausgestellt und die Weiterfahrt untersagt. Zwei Verkehrsteilnehmer bekamen Ordnungswidrigkeitenanzeigen, weil sie die Promille-Grenzen nicht eingehalten hatten. Ein Fahrer überschritt die 0,5 Promille-Grenze, ein anderer die für Fahranfängerinnen und -anfänger geltende 0,0 Promille-Grenze. In beiden Fällen untersagten die Beamtinnen und Beamten die Weiterfahrt. Außerdem wurden vier Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gestellt, in einem Fall zusätzlich wegen Urkundenfälschung, weil ein gefälschter Führerschein vorgezeigt wurde.

Eine Verkehrsteilnehmerin, die unter dem Verdacht stand, ihren Pkw unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu führen, konnte den Beamtinnen und Beamten keinen Führerschein vorweisen, weil ihr dieser für das selbe Vergehen bereits entzogen wurde.

Darüber hinaus wurden Verwarngelder für die Überladung eines Fahrzeugs, dem Fahren ohne Sicherheitsgurt und dem Erlöschen der Betriebserlaubnis fällig. Zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden wegen Handys am Steuer ausgestellt und zwei weitere wegen Mängeln an Bremsen und Reifen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel