8.8 C
Köln
Freitag, 24. Mai 2024

POL-ME: Ohne gültige Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss – 27-Jähriger wird nach Verfolgungsfahrt von der Polizei gestellt – Ratingen – 2303018

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Am Sonntagabend, 05. März 2023, lieferte sich ein 27-Jähriger eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei durch die Ratinger Innenstadt. Die Beamten konnten den Mann, welcher sein Fahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Drogen geführt hatte, stellen und nahmen ihn wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts fest.

Das war geschehen:

Gegen 21:20 Uhr wollten Polizeibeamte eine Standkontrolle am Ortseingang der Stadt Ratingen auf der Brachter Straße einrichten, als der Fahrer eines Ford Ka mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Kontrollstelle in Richtung Ratingen-Zentrum passierte. Die Beamten folgten dem Ford Ka und gaben mehrere Anhaltesignale, welche der Fahrzeugführer jedoch missachtete. Stattdessen floh er vor dem Streifenwagen über die Homberger Straße. In einer anschließenden Verfolgungsfahrt über den Ring versuchte der Fahrzeugführer mehrfach, der Kontrolle durch die Beamten zu entgehen. Hierbei missachtete er sowohl Rotlicht zeigende Ampeln und führte zudem waghalsige Überholmanöver durch. Glücklicherweise kam es während seiner Flucht durch die Ratinger Innenstadt zu keinem Verkehrsunfall.

Als der Fahrzeugführer in die Sackgasse Backhausfeld eingebogen war und seine Fahrt mit dem Ford Ka nicht mehr fortsetzen konnte, floh er zunächst fußläufig über Hochstraße. Im Einmündungsbereich zur Bahnstraße konnte er von den Beamten schließlich erfolgreich gestellt werden.

Nachdem sich im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme erste Hinweise auf einen vorangegangenen Drogenkonsum bei dem 27-Jährigen Fahrzeugführer ergeben hatten, wurde er zur Polizeiwache Ratingen gebracht. Hier ordneten die Beamten die ärztliche Entnahme einer Blutprobe zu weiteren Beweiszwecken an.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht über ein gültige Fahrerlaubnis verfügt und sich zudem illegal in Deutschland aufhält. Die Beamten leiteten gleich mehrere Ermittlungsverfahren ein, nahmen den 27-Jährigen vorläufig fest und übergaben ihn an das zuständige Ausländeramt zur weiteren Bearbeitung.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel