8.8 C
Köln
Sonntag, 19. Mai 2024

POL-ME: Einbrüche aus dem Kreisgebiet – Kreis Mettmann – 2401109

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

In den vergangenen Tagen registrierte die Polizei folgende Einbrüche im Kreis Mettmann:

— Velbert —

In der Zeit vom 17. Januar 2024 bis zum 28. Januar 2024 kam es zu einem Einbruchdiebstahl in ein Einfamilienhaus an der Straße „In der Heide“ in Velbert-Langenberg. Unbekannte Täter drangen vermutlich durch ein im Erdgeschoss befindliches Fenster gewaltsam in die Wohnräume der Geschädigten ein. Sie durchsuchten das Haus nach Wertgegenständen und flohen anschließend unerkannt. Angaben zur Tatbeute lagen im Rahmen der Anzeigenaufnahme zunächst nicht vor. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Am Samstag, 27. Januar 2024, kam es zu einem Einbruchdiebstahl in ein Einfamilienhaus an der Bökenbuschstraße in Velbert-Langenberg. In der Zeit von 14:30 Uhr bis 22 Uhr drangen bisher unbekannte Täter durch die rückwärtig gelegene Kellertür gewaltsam in die Wohnräume der Geschädigten ein. Sie durchsuchten diese nach Wertgegenständen und entwendeten nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen Schmuck von bisher unbekanntem Wert. Augenscheinlich flohen der oder die Einbrecher durch ein Fenster im Erdgeschoss des Hauses und entkamen unerkannt. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Wülfrath —

In der Zeit vom 5. Dezember 2023 bis zum 26. Januar 2024 drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Straße Schickenberg in Wülfrath-Aprath ein. Sie durchsuchten die Wohnräume nach Wertgegenständen und flohen unerkannt in unbekannte Richtung. Angaben zur Tatbeute lagen im Rahmen der Anzeigenaufnahme nicht vor. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei in Wülfrath, Telefon 02058 / 9200-6180, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Ratingen —

Am Freitag, 26. Januar 2024, drangen bisher unbekannte Täter in eine Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses an der Duisburger Straße in Ratingen-Lintorf gewaltsam ein. In der Zeit von 18:15 Uhr bis 23:30 Uhr hebelten der oder die Einbrecher die Balkontür gewaltsam auf und gelangten so in die Wohnräume der Geschädigten. Der oder die Einbrecher durchsuchten die Wohnräume nach Wertgegenständen und verriegelten zudem die Wohnungstür von innen. Anschließend flohen sie augenscheinlich auf dem Einstiegsweg und entkamen unerkannt. Angaben zur Tatbeute lagen im Rahmen der Anzeigenaufnahme zunächst nicht vor. Der Sachschaden wird auf wenige hundert Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Hilden —

In der Zeit vom 27. Januar 2024, 14:15 Uhr, bis zum 28. Januar 2024, 1:40, Uhr kam es in Hilden auf der Hagdornstraße zu einem Einbruch in ein Reihenhaus. Bislang unbekannte Täter verschafften sich augenscheinlich über die Terrassentür Zugang zum Haus, durchsuchten dieses nach Wertgegenständen und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen wurde Bargeld entwendet.

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Langenfeld —

Am 28. Januar 2024 kam es gegen 3:15 Uhr auf der Hauptstraße in Langenfeld zu einem Einbruch in ein Bürogebäude. Ein aufmerksamer Zeuge wurde von Geräuschen geweckt und alarmierte folgerichtig die Polizei. Unbekannte Täter drangen über die Eingangstür in das Gebäude ein. Sie durchsuchten die Büros nach Wertgegenständen. Die Schadenshöhe wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Nach ersten Angaben wurde ein Tresor entwendet.

Am Samstag, 27. Januar 2024 kam es in der Zeit von 15 Uhr bis 20 Uhr zu einem Einbruch in eine Hochparterrewohnung auf der Von-Etzbach-Straße in Langenfeld. Bislang unbekannte Täter verschafften sich augenscheinlich über die Terrassentür Zugang zur Wohnung und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen wurden diverse Parfüms sowie Bargeld entwendet.

Am Freitag, 26. Januar 2024, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in die in Hochparterre liegende Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Kölner Straße in Langenfeld ein. Der oder die Einbrecher hebelten hierzu in der Zeit von 6 Uhr bis 20:25 Uhr die Balkontür auf und gelangten so in die Wohnräume. Sie durchsuchten diese nach Wertgegenständen und flohen anschließend augenscheinlich auf dem Einstiegsweg. Angaben zur Tatbeute lagen im Rahmen der Anzeigenaufnahme zunächst nicht vor. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6310, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Monheim am Rhein —

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom 21. Januar 2024 bis zum 28. Januar 2024 Zugang zu einem unbewohnten Haus auf der Wiener-Neustädter-Straße in Monheim am Rhein. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden ein Fernseher sowie eine Stereoanlage entwendet.

Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 / 9594-6350, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

Weitere Informationen zum Thema Wohnungseinbruch und Antworten auf die Frage,
wie Sie sich effektiv vor Einbrechern schützen können, erfahren Sie auf der
Homepage der Kreispolizeibehörde Mettmann unter folgendem Link:

https://mettmann.polizei.nrw/wohnungseinbruch

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel