8.8 C
Köln
Donnerstag, 30. Mai 2024

POL-ME: „Dank an die Bank“: Betrug verhindert – Landrat lobt aufmerksame Auszubildende – Langenfeld – 2311070

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Leider registriert die Polizei im Kreis Mettmann nach wie vor nahezu täglich Betrugsversuche zum Nachteil von älteren Menschen. Egal ob per Enkeltrick, WhatsApp-Betrug, als falscher Polizeibeamter oder per „Schockanruf“ – allen Maschen ist gemein, dass die Täter mittels verschiedenster Legenden versuchen, an das Hab und Gut ihrer potenziellen Opfer zu gelangen.

So geschehen auch im Oktober dieses Jahres in Langenfeld, als Trickbetrüger einen 80 Jahre alten Langenfelder anriefen – und ihn am Telefon derart unter Druck setzten, dass dieser auf die Masche hereinfiel und mehrere Tausend Euro in einer Langenfelder Bankfiliale abheben und anschließend an einen Abholer überreichen wollte.

Glücklicherweise konnte dieser Betrugsversuch damals von Julia Kruse, einer 16-jährigen Auszubildenden der Bank, vereitelt werden (siehe dazu unsere Pressemeldung vom 23. Oktober 2023 unter folgendem Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/5632027).

Um der jungen Auszubildenden seinen Dank auszurichten, besuchte Landrat Thomas Hendele in seiner Funktion als Leiter der Kreispolizeibehörde Mettmann am Montag (20. November 2023) die Richrather Filiale der Sparkasse Langenfeld. Vor Ort übergab er der Langenfelderin nicht nur unter dem Motto „Dank an die Bank“ ein offizielles Dankschreiben der Kreispolizeibehörde Mettmann, sondern auch einen Einkaufsgutschein in Höhe von 50 Euro für den lokalen Einzelhandel.

„Frau Kruse hat schon in jungen Jahren äußerst professionell, umsichtig und aufmerksam reagiert und damit Verantwortung bewiesen. Wenn Sie nicht stutzig geworden wären, hätte der Langenfelder mehrere Tausend Euro verloren“, so Thomas Hendele.

Weiterhin fügte der Landrat hinzu: „Gemeinsam mit unserem Kriminalkommissariat Opferschutz / Kriminalprävention, unseren Bündnispartnern wie zum Beispiel dem Aktionsbündnis Seniorensicherheit, gehen wir seit Jahren gegen diese Delikte vor. Zudem sensibilisieren wir die Menschen über intensive Öffentlichkeitsarbeit und warnen vor den gängigsten Betrugsmaschen. Umso mehr freut es mich, dass in diesem Fall ein Betrug noch abgewendet werden konnte. Daher war es mir heute ein persönliches Anliegen, mich in aller Form bei Frau Kruse zu bedanken“, so der Landrat weiter.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel