8.8 C
Köln
Dienstag, 5. März 2024

POL-ME: Bei Abbiegeunfall schwer verletzt – Wülfrath – 2305045

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Am Montagabend, 15. Mai 2023, wurde eine 50-jährige Wuppertalerin bei einem Abbiegeunfall in Wülfrath schwer verletzt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Das war geschehen:

Gegen 21:05 Uhr befuhr eine 50-jährige Wuppertalerin mit ihrem Daimler Chrysler A180 die Mettmanner Straße in Richtung Wülfrath-Zentrum. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen hatte sie die Absicht, nach links auf die „Alte Ratinger Landstraße“ abzubiegen. Nach Zeugenangaben missachtete sie hierbei den ihr auf der Mettmanner Straße entgegenkommenden und vorfahrtberechtigten BMW 550d eines 28-jährigen Wülfrathers und stieß frontal mit dem BMW zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Daimler um die eigene Achse und blieb stark verunfallt entgegen der Fahrtrichtung auf der Mettmanner Straße liegen.

Die schwer verletzte 50-jährige Wuppertalerin wurde durch Ersthelfer noch am Unfallort erstmedizinisch versorgt. Alarmierte Rettungskräfte brachten sie anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Sowohl der 28-jährige BMW-Fahrer als auch sein gleichaltriger Beifahrer blieben unverletzt.

Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf circa 20.000 Euro.

Die Beamten stellten das Mobiltelefon der Wuppertalerin sicher. Ob die 50-Jährige aufgrund eines Telefonates die Vorfahrt des BMW-Fahrers missachtete, ist derzeit Gegenstand der aktuellen Ermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariates.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel