8.8 C
Köln
Donnerstag, 29. Februar 2024

POL-ME: 61-Jähriger durch falsche Bank-Mitarbeiter um Bargeld betrogen – Heiligenhaus – 2311079

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Am Dienstagabend, 21. November 2023, wurde ein 61-Jähriger aus Heiligenhaus Opfer eines Internetbetruges. Der Anrufer hatten sich am Telefon als Mitarbeiter einer Bank ausgegeben und den Senior so um mehrere tausend Euro Bargeld betrogen.

Das war geschehen:

Gegen 19:30 Uhr erhielt ein 61-jähriger Heiligenhauser von einem vermeintlichen Mitarbeiter einer Bank einen Anruf. Dieser teilte mit, dass von seinem Konto eine unrechtmäßige Abbuchung zu seinem Nachteil stattgefunden habe. Um ihn vor weiterem Schaden zu bewahren, bot der angebliche Mitarbeiter seine Hilfe an, welche der Heiligenhauser dankend annahm.

Nachdem er dem Mann online eine Freigabe zu einer Transaktion auf seinem Konto ermöglicht hatte, wurde das Telefonat beendet. Erst später fiel dem 61-Jährigen auf, dass eine Abbuchung im Wert von mehreren tausend Euro durchgeführt worden war.

Der Heiligenhauser informierte folgerichtig die Polizei, die ein Ermittlungsverfahren einleitete. Die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung und möchte den aktuellen Vorfall nutzen, um eindringlich von den unterschiedlichen Maschen der zum Teil professionell agierenden Betrüger zu warnen.

Die Polizei rät:

Sollten Sie am Telefon zur Übermittlung sensibler Daten aufgefordert werden, prüfen Sie die Berechtigung des Anrufers oder ziehen Sie Freunde / Familienangehörige vor der Weitergabe zu Rate. Im Zweifelsfall informieren Sie umgehend die Polizei und lassen Sie sich beraten. Sollten Sie Opfer eines Betruges geworden sein, erstatten Sie in jedem Fall Anzeige.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel