8.8 C
Köln
Freitag, 14. Juni 2024

POL-LIP: Kreis Lippe. Lippische Kriminalpolizei unter neuer Leitung.

Top Neuigkeiten

Lippe (ots) –

Wechsel in der Direktion Kriminalität bei der Polizei Lippe: Kriminaloberrat Peter Hentschel hat ab Oktober 2023 die Leitung der lippischen Kriminalpolizei übernommen. Er folgt auf Kriminaloberrat Carsten Seck, der sich nun beim Polizeipräsidium Dortmund einer neuen Herausforderung stellt. Dem neuen Direktionsleiter ist diese Aufgabe bereits vertraut. So war Peter Hentschel nach Abschluss des Studiums in Münster seit 2020 Kripo-Leiter in der benachbarten Kreispolizeibehörde Höxter.

Nun war es für den Paderborner jedoch an der Zeit sich dienstlich weiterzuentwickeln, so dass ihn sein Arbeitsweg seit einigen Wochen ins schöne Lipperland führt. „Ich freue mich, dass ich hier in gleicher Funktion die Möglichkeit habe, auf meine bisherigen Erfahrungen zurückgreifen und aufbauen zu können. Ich habe die Kriminalpolizei als spannend, vielschichtig und komplex kennengelernt und übernehme nun auch hier in Lippe eine gut funktionierende Direktion mit engagierten und spezialisierten Kolleginnen und Kollegen. Meine Aufgabe sehe ich darin, die hohe Qualität und Motivation aufrechtzuerhalten und die Direktion im erforderlichen Maße weiterzuentwickeln. Ich möchte, dass man hier gerne arbeitet – der Rest kommt dann meist von selbst.“, so Peter Hentschel.

Nach seinem Schulabschluss und dem anschließenden Grundwehrdienst bei der Bundeswehr ist der Kripo-Chef 1999 mit dem Studium in Bielefeld in die Polizei NRW eingestiegen. Anschließend wurde er 2002 zur Polizei Wuppertal versetzt und hat dort insgesamt 9 Jahre im Wach- und Wechseldienst sowie in der Bereitschaftspolizeihundertschaft verbracht. Anschließend bewarb er sich erfolgreich beim Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW und war seitdem in Schloß Holte-Stukenbrock als Lehrender in der Ausbildung in verschiedenen Fachbereichen tätig. Danach begann für Peter Hentschel 2016 der Aufstieg in den höheren Dienst. Die obligatorische 2-jährige Förderphase führte ihn zu verschiedenen Hospitationsstationen in den Kreispolizeibehörden Bielefeld und Paderborn. Hier lag sein Schwerpunkt jeweils in der Direktion Kriminalität, was sich mit Blick auf die späteren Verwendungen als glückliche Fügung erweisen sollte.

In seiner neuen Funktion steht er nun rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kriminalpolizei Lippe als Leiter zur Verfügung. Dieser Rolle nimmt er sich gerne an, denn zum Thema Mitarbeiterführung hat er eine klare Meinung: „Unter guter Führung verstehe ich Zuhören sowie Einsatz und Rückendeckung für den eigenen Bereich, ohne die Belange der eigenen Behörde und der Polizei insgesamt aus den Augen zu verlieren. Der offene Umgang und Dialog auf Augenhöhe sowie die gemeinsame und konstruktive Arbeit an Lösungen sind dabei nach meiner Erfahrung zielführend.“

Der 43-Jährige, der gebürtig aus Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt stammt, lebt mit seiner Ehefrau und seinen zwei Kindern in Paderborn. In seiner Freizeit geht er gerne laufen, mit seiner Familie schwimmen oder fährt gemeinsam mit ihnen Rad. Zudem macht es ihm großen Spaß, die Spiele des SC Paderborn im heimischen Stadion zu verfolgen.

Pressekontakt:
Polizei Lippe
Pressestelle
Nina Ehm
Telefon: 05231 / 609 – 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: [email protected]
https://lippe.polizei.nrw/
Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel