8.8 C
Köln
Donnerstag, 22. Februar 2024

POL-LIP: Kreis Lippe/Detmold. So schützen Sie sich vor einem Einbruch – „Riegel vor! Sicher ist sicherer“.

Top Neuigkeiten

Lippe (ots) –

Am Sonntag (29.10.2023) ist bundesweiter „Tag des Einbruchschutzes“. Pünktlich zu diesem Tag werden die Uhren in der Nacht zum Sonntag zurückgestellt – ein sicheres Zeichen dafür, dass die dunkle Jahreszeit beginnt. Somit erhalten Kriminelle vermehrt Gelegenheiten, um im Schutz der Dunkelheit Einbrüche zu begehen. Dafür nutzen sie gerne schlecht gesicherte Türen und Fenster. Erfahrungsgemäß nimmt die Anzahl der Einbrüche in der Jahreszeit, die nun vor uns liegt, zu. Unter dem Motto „Riegel vor! Sicher ist sicherer“ informiert und sensibilisiert die Polizei:

– Seien Sie in Ihrer Nachbarschaft aufmerksam und achten Sie ganz
bewusst auf verdächtige Personen, Fahrzeuge und Situationen in
Ihrem Wohnumfeld.
– Rufen Sie bei Gefahr, aber auch in dringenden Verdachtsfällen
sofort die Polizei unter dem Notruf 110.
– Sichern Sie Ihre Fenster, Türen und Kellerzugänge mechanisch
gegen einen Aufbruch.
– Lassen Sie Ihr Haus am besten immer bewohnt erscheinen.

Im Rahmen der Aktion „Riegel vor!“ verstärkt auch die lippische Polizei ihre Präventionsaktionen rund um dieses wichtige Thema. Am Samstag (28.10.2023) wird ein Team des Kriminalkommissariats Kriminalprävention und Opferschutz von 9.30 bis 14.30 Uhr in unserem Pop-Up Store in der Detmolder Fußgängerzone (Lange Str. 33) vor Ort für Fragen und Informationsgespräche rund um das Thema Einbruchschutz bereitstehen.
Bereits seit dem 20.10.2023 wurde der Store in der Innenstadt gemeinsam mit der Verkehrsunfallprävention für zahlreiche Präventionsgespräche mit den Menschen in Lippe genutzt (wir berichteten: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/5628567).

Auch über das Aktionswochenende hinaus können sich Interessierte jederzeit gerne kostenlos und neutral von der Polizei Lippe beraten lassen, wie sie ihr Heim sicherer gegen Einbruch machen können. Ein Beratungstermin ist telefonisch unter 05231 6090 oder auch per E-Mail unter [email protected] zu vereinbaren.

Pressekontakt:
Polizei Lippe
Pressestelle
Nina Ehm
Telefon: 05231 / 609 – 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: [email protected]
https://lippe.polizei.nrw/
Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel