8.8 C
Köln
Montag, 24. Juni 2024

POL-K: 231102-2-K/HS Aufbrüche von Handwerkerfahrzeugen – Durchsuchungen in Köln

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Am Donnerstag (2. November) hat die Polizei Köln in einem Verfahren der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach wegen des Verdachts des bandenmäßigen Diebstahls aus Handwerkerfahrzeugen zwei Wohnungen in den Kölner Stadtteilen Dellbrück und Kalk durchsucht. Die dort lebenden 25 und 27 Jahre alten Beschuldigten stehen im dringenden Verdacht, im Monatswechsel April/Mai dieses Jahres mehrere Handwerkerfahrzeuge im Raum Wegberg aufgebrochen und daraus Werkzeuge entwendet zu haben.

An der Wohnung im Stadtteil Dellbrück waren Spezialkräfte im Einsatz, da Hinweise zu einer möglichen Bewaffnung des 27-Jährigen vorlagen. In den Wohnungen stellten die Ermittler neben einer Tasche mit Aufbruchswerkzeugen (Foto 1) mehrere Werkzeugkoffer (Foto 1) sowie 20 Mobiltelefone (Foto 2) sicher. Drei sichergestellte fremde Führerscheine wurden nach ersten Recherchen im August bei Autoaufbrüchen in der Kölner Innenstadt sowie in den Stadtteilen Neubrück und Vingst gestohlen.

Das Kriminalkommissariat 74 der Polizei Köln hat die Ermittlungen aufgenommen, ob die beiden Beschuldigten auch für Diebstähle aus Handwerkerfahrzeugen in Köln infrage kommen.

Weitere Fragen zu dem Verfahren in Heinsberg erteilt ausschließlich die dortige Pressestelle unter der Telefonnummer 02452 920 2100. (de/ja)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel