8.8 C
Köln
Montag, 20. Mai 2024

POL-K: 230306-2-K/BAB Zeugenaufruf: Sperrmaterial entfernt? – Auto stürzt mehrere Meter in die Tiefe

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Am Montagmorgen (6. März) ist ein Autofahrer (59) mit seinem Opel an der Anschlussstelle Broichweiden von der Bundesautobahn 44 im Bereich einer demontierten Autobahnbrücke in die Tiefe gestürzt. Dabei erlitt er leichte Verletzungen. Nach derzeitigem Stand hatten Unbekannte die Baustellenabsperrungen und Umleitungsschilder entfernt. Die Polizei sucht Zeugen, die im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag 15.45 Uhr bis zum Unfallzeitpunkt am Montagmorgen um kurz vor 6 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Der Opel-Fahrer soll, anstatt die Umleitung auf die Ersatzbrücke zu nutzen, weiter auf der Fahrbahn der A 44 in Richtung Lüttich über die Abbruchkante der demontierten Autobahnbrücke gefahren sein. Dabei flog der Wagen etwa 25 Meter weit, überschlug sich und stürzte 5 Meter tief auf die Eschweiler Straße (L223). Hier blieb das Auto auf dem Dach auf Stahlelementen zur Befestigung der Fahrbahn liegen.

Zeugen, die Hinweise zum vorausgegangenen Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an [email protected] bei den Ermittlern des Verkehrskommissariats 2 zu melden. (cr/kk)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel