8.8 C
Köln
Donnerstag, 13. Juni 2024

POL-HAM: Schusswaffen und 17 Kilogramm Marihuana bei Wohnungsdurchsuchungen entdeckt – Zwei Männer in Untersuchungshaft

Top Neuigkeiten

Hamm-Heessen (ots) –

Ermittler der Polizei Hamm haben am Mittwochmorgen, 29. März, mehrere Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt und zwei Personen festgenommen.

Im Rahmen eines Verfahrens wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln und Waffen durchsuchten Kriminalbeamte insgesamt zwei Wohnungen und einen gastronomischen Betrieb in Hamm-Heessen.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Personen in den Wohnungen Zugriff auf Schusswaffen haben, unterstützten Spezialkräfte der Polizei die Beamten bei den Maßnahmen.

In einer Wohnung fanden die Einsatzkräfte rund 17 Kilogramm Marihuana, zirka 50 Gramm Kokain und drei scharfe Schusswaffen sowie Munition. Zwei Männer aus Hamm und Bönen, 31 und 29 Jahre alt, wurden vorläufig festgenommen und in das Polizeigewahrsam gebracht. Sie sind aufgrund von Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz dringend tatverdächtig.

Ein Haftrichter erließ am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen die beiden Männer. Sie kamen in eine Justizvollzugsanstalt. Die Drogen und Schusswaffen sowie weitere Beweismittel wurden beschlagnahmt. Zudem wurde ein mutmaßlich unterschlagener Mercedes AMG sichergestellt.

Am Freitag, 30. März, kam es nach dem Verdacht eines Bedrohungsdeliktes zu einer weiteren Wohnungsdurchsuchung in Hamm-Heessen, bei der ebenfalls Spezialkräfte eingesetzt waren. Es wurde nichts Verdächtiges gefunden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.(hei)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: [email protected]
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel