8.8 C
Köln
Donnerstag, 22. Februar 2024

POL-HAM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hamm und des Polizeipräsidiums Hamm: Spendenübergabe nach Benefizkonzert – 3.815 Euro gehen an „Aktion Deutschland Hilft e.V.“

Top Neuigkeiten

Hamm (ots) –

Am Montag, 8. Mai, hat die Leiterin der Hammer Verbindungsstelle der International Police Association (IPA), Melanie Dörr, im Beisein der beiden Schirmherren, Polizeipräsident Thomas Kubera und Oberbürgermeister Marc Herter, eine Spende über 3.815 Euro an die „Aktion Deutschland Hilft e.V.“, einem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, überreicht.

Dieser stolze Betrag kam bei einem Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters NRW am 31. März 2023 in der Pauluskirche in Hamm zusammen, das von der Hammer Verbindungsstelle der IPA veranstaltet wurde und dessen Einnahmen zugunsten der Erdbebenopfer in der Türkei und in Syrien gehen.

Kevin Maiwald, Vertreter der „Aktion Deutschland Hilft e.V.“, nahm den symbolischen Spendencheck im Polizeipräsidium Hamm entgegen.

Polizeipräsident Thomas Kubera ist sehr erfreut über diese Spendensumme und dankt den Konzertbesucherinnen und Konzertbesuchern für ihre Spendenbereitschaft: „Das Erdbeben hat uns auch deshalb besonders berührt, weil viele Familien in Hamm, auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter meiner Behörde, ihre Wurzeln in den beiden Ländern Türkei und Syrien haben. Viele der im weitesten Sinne Betroffenen, der Menschen in Sorge und Trauer, leben mitten unter uns.“

Melanie Dörr ist aus Sicht des Veranstalters ebenfalls höchst zufrieden: „Die Spendenbereitschaft war bemerkenswert und es freut uns umso mehr, dass wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt Gutes tun können. Wir möchten in diesem Zuge dem Landespolizeiorchester danken, das für einen unvergesslichen Abend gesorgt hat. Zudem richtet sich unser Dank auch an Frau Taudien, die mit der Bereitstellung der Pauluskirche als Spielort für ein würdiges Ambiente gesorgt hat.“

Oberbürgermeister Marc Herter betont: „Das Benefizkonzert hat eine beeindruckende Summe an Spendengeldern eingeworben, die zur so wichtigen Hilfs- und Aufbauarbeit im Erdbebengebiet verwendet wird. Das zeigt: Die Anteilnahme in Hamm ist groß. Die Bürgerinnen und Bürger in Hamm stehen eng an der Seite der Menschen in der Türkei – nicht zuletzt, weil viele von ihnen Verwandte, Freunde und Bekannte im betroffenen Erdbebengebiet haben. Ich danke allen Beteiligten für ihr wichtiges Engagement und allen Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung!“ (hr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: [email protected]
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel