8.8 C
Köln
Donnerstag, 18. Juli 2024

POL-DU: Hochfeld: Fahrgastschiff fährt gegen Spundwand – Sieben Verletzte

Top Neuigkeiten

Duisburg (ots) –

Ein Fahrgastschiff ist während eines Ausfluges am Mittwochmittag (28. Juni, gegen 12:30 Uhr) auf dem Rhein bei Duisburg-Hochfeld (Rheinkilometer 776) mit dem Bug gegen eine Spundwand geprallt. Durch die Wucht des Zusammenstoßes kollidierte das Schiff, welches aus Düsseldorf kam, mit einem dort festgemachten, stillgelegten Gütermotorschiff. Dieses riss daraufhin ab und trieb auf den Rhein. Dabei touchierte es ein weiteres stillgelegtes Gütermotorschiff.

Sieben der insgesamt 267 Fahrgäste wurden leicht verletzt und von Rettungssanitätern vor Ort behandelt. Die 36 Crewmitglieder blieben unverletzt.

Für die Tagesausflügler endete die Fahrt an dieser Stelle. Das defekte Schiff, welches am Bug teilweise aufgerissen und eingedrückt war, wurde im Hafenmund an der Mühlenweide über Nacht festgelegt. Am Donnerstag durfte es dann ohne Passagiere zur Reparatur in eine Kölner Werft fahren.

Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und untersucht jetzt, ob beispielsweise ein technischer Defekt oder menschliches Versagen Auslöser für den Zusammenprall waren.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: [email protected]
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel