8.8 C
Köln
Freitag, 19. Juli 2024

POL-DO: Nach versuchtem Einbruch in eine Gartenhütte: Diensthund Jack hilft bei Festnahme eines Tatverdächtigen

Top Neuigkeiten

Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 1139

Nach einem versuchten Einbruch in eine Gartenhütte an der Knappenstraße in der Nacht zu Sonntag (26. November) hat die Polizei einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Bei der Fahndung half Diensthund Jack.

Ein 44-jähriger Dortmunder war gegen 1.10 Uhr durch den Alarm einer Überwachungskamera auf die Tat in seinem Garten aufmerksam geworden. Er verständigte die Polizei. Im Garten sprach er den unbekannten Mann an, der sich gerade an der Tür der Hütte zu schaffen machte. Dieser flüchtete.

In die Fahndung nach dem Täter war auch Diensthund Jack mit eingebunden. Die Beamten konnten schließlich an der Straße Am Hartweg einen 28-jährigen Mann aus Dortmund vorläufig festnehmen. Bei seiner Durchsuchung fanden sie mutmaßliches Diebesgut sowie mutmaßliches Tatwerkzeug.

Der Mann musste anschließend den Weg ins Zentrale Polizeigewahrsam antreten. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte ab Montag zu den üblichen Geschäftszeiten ab 7 Uhr an die Pressestelle der Polizei Dortmund.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Kupferschmidt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: [email protected]
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel