8.8 C
Köln
Freitag, 21. Juni 2024

POL-D: +++Meldung der Autobahnpolizei+++ – Neersen – A 52 in Richtung Roermond – Tödlicher Verkehrsunfall – 33-jähriger Pkw-Beifahrer stirbt an der Unfallstelle

Top Neuigkeiten

Düsseldorf (ots) –

+++Meldung der Autobahnpolizei+++ – Neersen – A 52 in Richtung Roermond – Tödlicher Verkehrsunfall – 33-jähriger Pkw-Beifahrer stirbt an der Unfallstelle – Lange Sperrungen – Unfallaufnahmeteam im Einsatz

Unfallzeit: Freitag, 24. November 2023, 04:25 Uhr – Einsatzzeit: 04:30 Uhr bis 10:25 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall heute am frühen Morgen wurde ein 33-jähriger Pkw-Beifahrer aus Düsseldorf so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der 20-jährige Fahrer, auch aus Düsseldorf, wurde verletzt. Ein Hubschrauber suchte mit einer Wärmebildkamera nach möglichen weiteren Unfallopfern. Mit negativem Ergebnis. Das Unfallaufnahmeteam der Polizei war vor Ort und sicherte Spuren. Um 10:25 Uhr waren alle Maßnahmen vor Ort beendet. Die Ermittlungen dauern an.

Nach den bisherigen Ermittlungen war zur Unfallzeit ein 20-Jähriger mit einem Bentley auf der A 52 in Richtung Roermond unterwegs. Mit im Fahrzeug war ein 33-jähriger Beifahrer. Kurz vor dem Autobahnkreuz Neersen (A 52 / A 44) kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte in der Folge mit der Betonschutzmauer. Von dort wurde der Wagen über die rechte Schutzplanke durch den Grünstreifen und erneut über eine weitere Schutzplanke auf die angrenzende Fahrbahn und wiederum gegen eine Schutzplanke geschleudert. Schließlich kam der Bentley auf dem Beschleunigungsstreifen auf dem Dach liegend zum Stillstand. Bei der Kollision wurde der 33-jährige Beifahrer aus dem Fahrzeug herausgeschleudert und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Fahrer wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Er war ansprechbar. Während der Unfallaufnahme kam es rund um die Unfallstelle im AK Neersen und auf den umliegenden Gemeindestraßen zu langen Staus.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel