8.8 C
Köln
Dienstag, 23. April 2024

POL-BOR: Kreis Borken / Velen-Ramsdorf – Botschaft an der Bande will Rad- und Pedelecfahrende erreichen

Top Neuigkeiten

Kreis Borken (ots) –

Premiere auf dem Sportplatz: Die Polizei im Kreis Borken setzt erstmals auf Bandenwerbung, um eine wichtige Botschaft zu vermitteln. „Mit Helm und sichtbarer Kleidung – die perfekte Entscheidung“, dieser Slogan soll ab sofort die Besucher bei Fußballspielen und anderen sportlichen Ereignissen in Velen und Ramsdorf ansprechen.

„Ich freue mich, dass sich diese Idee so unkompliziert verwirklichen ließ“, erklärte Landrat Dr. Kai Zwicker am Freitag in Ramsdorf. Dort stellte die Kreispolizeibehörde das Vorhaben der Öffentlichkeit vor. Ein Dank galt zum einen den Verantwortlichen des TuS Velen und des VfL Ramsdorf. Beide Vereine hatten sich sofort bereit erklärt, die Werbebande kostenfrei im jeweiligen Stadionbereich anzubringen. „Das ist eine gute Sache“, erklärten Dominik Hummels, Vorstand Kommunikation VfL Ramsdorf, und Alexander Koob, Geschäftsführer des TuS Velen, übereinstimmend.

Aktiv eingebracht haben sich auch die Stadt Velen und die Bürgerstiftung Velen-Ramsdorf in diese ungewöhnliche Form der Öffentlichkeitsarbeit – sie übernahmen die Finanzierung des Drucks. „Wir haben das auch mit der VeRa-Stiftung gern unterstützt“, bekräftigte die Velener Bürgermeisterin Dagmar Jeske. Die Bandenwerbung für mehr Sicherheit beim Rad- und Pedelecfahren sieht sie als gute Idee: „Sportplätze sind Orte der Begegnung.“

Dass das Thema eine ständige Aktualität besitzt, machte Polizeioberrat Frank Schulz deutlich: „Wir sehen am täglichen Unfallgeschehen, welche schwerwiegenden Folgen gerade die Pedelec- und Radfahrenden treffen können.“ Das spiegelt sich auch in Zahlen wider: Im vergangenen Jahr verunglückten 762 Menschen bei einem Unfall, die mit einem Fahrrad oder einem Pedelec unterwegs gewesen waren.

„Das wollen wir nicht hinnehmen“, bekräftigte Polizeihauptkommissarin Heike Kormann. Die Leiterin des Teams Vorbeugung und Prävention in der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Borken setzt auf viele unterschiedliche Wege, um die Öffentlichkeit für das Thema sensibel zu machen – so wie jetzt die Bandenwerbung in Velen und Ramsdorf: „Wir freuen uns, dass alle Beteiligten sofort bereit zum Mitmachen waren.“ (to)

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
(db) Dietmar Brüning (mh) Markus Hüls (to) Thorsten Ohm (fr) Frank
Rentmeister
Telefon: 02861-900-2222
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel