6.9 C
Köln
Freitag, 30. September 2022

POL-BO: Katzenstreu im Motorraum – Reisebus fällt durch Sicherheitskontrolle

Top Neuigkeiten

Bochum (ots) –

Neun Abfahrtskontrollen von Reisebussen im Rahmen von Klassenfahrten wurden am Montagmorgen, 19. September, in Bochum und Witten durch die Verkehrsdienstgruppe 1 des Polizeipräsidiums Bochum durchgeführt.

Acht Mal fuhren die Klassen anschließend „glücklich und sicher“ zum geplanten Reiseziel. Das Fahrpersonal hatte die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten eingehalten, die erforderlichen Ausrüstungsgegenstände waren vorhanden und auch bei den technischen Sichtprüfungen gab es keine Beanstandungen.

Die Abfahrtskontrolle an einem Bochumer Gymnasium am gleichen Tage verlief jedoch anders. Ziemlich überrascht waren die eingesetzten Beamten, als sich bei der technischen Sichtkontrolle Hinweise auf einen möglichen „kuscheligen Einschleicher“ ergaben.

Der gesamte Einlegeboden im Motorraum war nämlich mit Katzenstreu belegt. Umso größer war der Schreck, als bei der genauen Überprüfung festgestellt wurde, dass fast das gesamte Streu schwarz eingefärbt und ölverschmiert war. Verursacht wurde dies durch erhebliche Undichtigkeiten am Motor.

Dieses wurde im Anschluss auch durch einen unabhängigen Sachverständigen bestätigt. Dieser fand jedoch noch weitere Undichtigkeiten, diesmal an der Druckluftbremse. Bei einer längeren Fahrt hätten diese zu einer Überhitzung des Bremssystems führen können, so dass dann keine Bremswirkung mehr vorhanden gewesen sei. Die Weiterfahrt mit dem Reisebus wurde natürlich sofort untersagt.

Aufgrund eines Ersatzbusses fuhren die Schüler und Schülerinnen des Bochumer Gymnasiums zwar schließlich auch „sicher und glücklich“ zu ihrem geplanten Reiseziel ins Sauerland, jedoch mit erheblicher Verspätung.

Auf den Busunternehmer kommt eine Anzeige zu.

Die Kontrollen zur Sicherheit des Reiseverkehrs sind eine der Aufgaben unserer Verkehrsdienstgruppe. Dass solche Mängel festgestellt werden, zeigt einmal mehr, wie wichtig diese Kontrollmaßnahmen sind.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Mirella Turrek
Telefon: 0234 909-1027
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel