13.1 C
Köln
Sonntag, 25. September 2022

POL-BI: Warum entscheidet eine Farbe nicht allein?

Top Neuigkeiten

Bielefeld (ots) –

MK / Bielefeld / Stadtgebiet – Leider halten sich nicht alle Verkehrsteilnehmer an rote Ampeln – deshalb sollten Kinder niemals allein auf das grüne Signal vertrauen und immer erst schauen, ob sich kein Fahrzeug nähert!

Machen Sie Ihre Kinder bei der Begleitung auf dem Schulweg darauf aufmerksam, welche Grundsätze an Ampelanlagen gelten:

Bevor die Fahrbahn betreten wird, ist der Blick zu den Seiten unerlässlich, um zu erkennen, ob tatsächlich alle Fahrzeuge angehalten haben.

Bei grünem Ampelsignal soll die Straße zügig überquert werden – damit Kinder nicht ins Stolpern geraten, sollten sie nicht laufen.

Achtung: selbst wenn die Fußgängerampel an Straßenkreuzungen grünes Licht zeigt, können abbiegende Autos für Kinder wie aus dem Nichts erscheinen.

Straßen mit Mittelinseln verfügen über mehrere Ampellichter für Fußgänger. Vorsicht: die Signale müssen nicht alle gleich geschaltet sein, so dass Fußgänger bei einem roten Ampelsignal auf Mittelinseln anhalten müssen.

Sollte die Ampel auf Rot wechseln, bevor die andere Seite erreicht wird, so soll das Überqueren zügig fortgesetzt werden – auf keinen Fall sollte umgekehrt oder wegen der roten Ampel stehen geblieben werden.

Niemals die Straße betreten wenn das Fußgängersignal rot leuchtet.

Für Erwachsene selbstverständliche Abläufe im Straßenverkehr werden von Kindern noch gar nicht in vollem Umfang erkannt. Das Training auf dem Schulweg benötigt Zeit und Geduld und sollte nicht zu früh beendet werden. Sinnvoll ist die Begleitung Ihrer Kinder noch in den ersten Wochen nach der Einschulung. Die Dauer dafür ist individuell und nicht von einem Zeitfaktor abhängig.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel