8.8 C
Köln
Sonntag, 14. Juli 2024

POL-BI: Sekundenschlaf auf der Autobahn 33

Top Neuigkeiten

Bielefeld (ots) –

HC/ Bielefeld- A 33- Paderborn- Elsen-
Am Freitag, 10.11.2023, ereignete sich aufgrund des Sekundenschlafes eines Sprinter-Fahrers auf der A 33 ein Auffahrunfall mit einem verletzten PKW-Fahrer.

Ein 56-jähriger Bielefelder befuhr gegen 02:55 Uhr mit seinem Sprinter den rechten Fahrstreifen der Autobahn 33 in Richtung Bielefeld. Nach passieren der Anschlussstelle Paderborn Zentrum fuhr der Sprinter auf den vor ihm fahrenden BMW eines 38-jährigen Herforders auf. Gegenüber den hinzugerufenen Streifenpolizisten der Autobahnpolizei gestand der Bielefelder, während der Fahrt plötzlich in Sekundenschlaf gefallen zu sein. Die Polizisten stellten daraufhin seinen Führerschein sicher.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten 38-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er zur weiteren Behandlung stationär verblieb.

Abschlepper transportierten die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge ab. Der Sachschaden wird auf 35000 Euro geschätzt.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: [email protected]
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel