8.8 C
Köln
Sonntag, 23. Juni 2024

POL-BI: Eine luftige und gefährliche Busfahrt

Top Neuigkeiten

Bielefeld (ots) –

FR / Bielefeld / A2 – Am Montagnachmittag, 06.11.2023, staunten Polizisten der Autobahnpolizeiwache Herford nicht schlecht, als sie zwei Busse mit gravierenden Unfallschäden aus dem Verkehr zogen. An einem Fahrzeug fehlte die Frontscheibe.

Gegen 16:50 Uhr wurde die Leistelle der Polizei darüber informiert, dass ein weißer Gelenkbus die A2 in Fahrtrichtung Dortmund befahren würde, der diverse Unfallschäden aufweisen sollte. Als die alarmierten Beamten den Bus im Autobahnabschnitt zwischen Bad Eilsen und Veltheim sichteten, zogen sie neben dem beschriebenen Bus auch einen zweiten Gelenkbus am Rastplatz Löwenburg aus dem Verkehr.

Die zwei Busse eines Hannoveraner Busunternehmens wiesen erhebliche Mängel auf, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Einem Fahrzeug fehlten die Frontscheibe und die Seitenscheiben im Fahrerbereich. Der Busfahrer sah trotz der Tatsache, dass er den widrigen Wetterbedingungen vollkommen ungeschützt ausgesetzt war, kein Problem bei der Durchführung seiner Fahrt.

Die Fahrzeugführer und auch der Halter erhielten Ordnungswidrigkeitanzeigen. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: [email protected]
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel