8.8 C
Köln
Donnerstag, 18. April 2024

POL-AC: Einsatzübung der Hundertschaft am Aachener Tivoli

Top Neuigkeiten

Aachen (ots) –

Die Aachener Bereitschaftspolizeihundertschaft (BPH) hat heute Vormittag (21.02.2024) eine Einsatzübung am Tivoli durchgeführt.

Thematisch orientierte sich das Training wie üblich an bevorstehenden Einsatzschwerpunkten: in diesem Jahr die anstehende UEFA EURO 2024, die Fußballeuropameisterschaft in Deutschland.

Zu Beginn wurde ein Bus mit lautstark randalierenden „Gästefans“ von Polizeiwagen zum Gästeparkplatz des Tivoli begleitet. Die Hundertschaft ging deeskalierend vor: Die Lage statisch halten, jeden Einzelnen aus dem Bus führen, Identität feststellen, Platzverweis aussprechen. Als plötzlich grölende Fans versuchten, von außen auf die Lage einzuwirken, mussten die Beamten darauf reagieren und die Gruppe zurückdrängen.

Eine Lageentwicklung brachte die Übung später in eine andere Richtung: Mehrere Personen sollen mit einem unbekannten Gegenstand über einen Zaun geklettert sein und sich nun im vollbesetzten Stadion befinden. Es gab zudem Hinweise auf Sprengstoff. Die Polizisten mussten das Stadion absuchen, Verletzte versorgen, gegen bewaffnete Täter vorgehen.

Wie bei jeder Übung wurde der Verlauf intensiv nachbereitet, um aus Fehlern zu lernen und Abläufe zu verbessern.

Dank der Aachener Beteiligungsgesellschaft (ASB) hatte die Hundertschaft die Möglichkeit, in einem echten Stadion zu trainieren. Somit konnte das taktische Vorgehen der Kollegen unter möglichst realistischen Bedingungen beobachtet und reflektiert werden.

Im Rahmen der Aus- und Fortbildung der Polizei NRW und auch in Aachen werden flächendeckend alle möglichen Einsatzlagen trainiert: Von der Verkehrskontrolle, über Eingriffstechniken bis zu einem möglichen Anschlagsszenario.

Anwesend waren zudem einige Beobachter aus den Reihen der Polizei NRW und der Berufsfeuerwehr Aachen. Wilhelm Sauer, Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz in Aachen resümiert die Übung: „Ich bin zufrieden mit dem professionellen Vorgehen meiner Hundertschaft. Es gibt immer Details, an denen man arbeiten kann. Aber genau dafür sind solche Übungen da: Wertvolle Erfahrungen sammeln, von denen man im Falle einer realen Lage profitieren kann.“

Hinweis: Es handelte sich um eine Übung, die keinerlei Rückschluss auf die Sicherheitslage der diesjährigen Europameisterschaft in Deutschland zulässt. Polizistinnen und Polizisten der BPH aus Mönchengladbach stellten am heutigen Tag das polizeiliche Gegenüber dar.

Die Fotos können im Rahmen der Berichterstattung rechtefrei genutzt werden. (kg)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel