8.8 C
Köln
Donnerstag, 29. Februar 2024

HZA-DU: Einsatz in Tattoo-Studios – Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) ermittelt

Top Neuigkeiten

Duisburg; Kreis Kleve; Kreis Wesel (ots) –

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kleve durchsuchten Einsatzkräfte des Hauptzollamts Duisburg am 11.01.2024 mehrere Tattoo-Studios und Wohnungen in den Kreisen Kleve und Wesel.

Im Einsatz waren rund 100 Zöllnerinnen und Zöllner, die durch weitere Kräfte der Steuerfahndung, der Kreise und der Landespolizei unterstützt wurden.

Das Verfahren richtet sich gegen sieben Beschuldigte – Männer und Frauen – im Alter von 26 bis 39 Jahren. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen besteht unter anderem der Verdacht, dass durch die Beschuldigten Sozialversicherungsbeiträge nicht in der richtigen Höhe gezahlt und Sozialleistungen zu Unrecht bezogen worden sind.

Die Einsatzkräfte stellten in den Wohn- und Geschäftsräumen Beweismaterial in Papierform und in elektronischer Form (z. B. auf Datenträgern, Rechnern und Smartphones) sicher. Alle Beweismittel werden im Anschluss durch die Einsatzkräfte der FKS ausgewertet.

Auf Grund der noch laufenden Ermittlungen können derzeit keine weiteren Auskünfte erteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Duisburg
Ivan Cule
Telefon: 0203 / 7134 – 348
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel