8.8 C
Köln
Freitag, 24. Mai 2024

HZA-DU: „Das kommt den Zöllnern spanisch vor“ – Zoll stellt Rauschgiftschmuggler

Top Neuigkeiten

Duisburg, Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen, Kreis Kleve, Kreis Wesel (ots) –

Bei einer Routinekontrolle am 22.03.2024 in der Nähe des Flughafens Weeze stellten Zöllner des Hauptzollamts Duisburg knapp zehn Kilogramm Marihuana in einem Pkw sicher.

In der Kontrollstelle ignorierte der 36-jährige Fahrer zunächst das Anhaltesignal und wurde kurze Zeit darauf auf einem Parkplatz von einem Streifenwagen gestoppt.

Der Mann gab gegenüber den Zöllnern an, keine verbotenen Waren, insbesondere Betäubungsmittel oder Bargeld über 10.000 Euro mit sich zuführen. Des Weiteren teilte er den Einsatzkräften mit, dass er nach Spanien fliegen wolle. Ein Flugticket konnte er jedoch nicht vorlegen.

Bei der Durchsicht des Fahrzeugs entdeckten die Zöllner zwei Koffer, die sie öffneten. Während sich in einem Koffer Kleidungsstücke befanden, war der andere Koffer mit Rauschgiftpakten gefüllt. In der Summe stellten die Zöllner knapp zehn Kilogramm Marihuana sicher.
Der 36-jährige Mann wurde vor Ort vorläufig festgenommen und über seine Rechte belehrt. Die weiteren Ermittlungen führt im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kleve das Zollfahndungsamt Essen, Dienstsitz Kleve.

Weitere Angaben können derzeit auf Grund der laufenden Ermittlungen nicht gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Duisburg
Anja Turloff-Galetzki
Telefon: 0203 / 7134 – 348
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel