8.8 C
Köln
Samstag, 18. Mai 2024

FW-WRN: Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Werne

Top Neuigkeiten

Werne (ots) –

Am vergangenen Dienstag, den 23.01.2024 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Werne statt. Pünktlich um 18:00 Uhr eröffnete Stadtjugendfeuerwehrwart Björn Spatzier die Sitzung. Ebenfalls erschienen ist der Leiter der Feuerwehr Thomas Temmann mit seinen beiden Stellvertretern Sven Schubert und Tobias Tenk, sowie der Löschzugführer des Löschzuges Stadtmitte, Andreas Holtrup.

Die Jugendfeuerwehr Werne besteht zum Stichtag 31.12.2022 aus 29 Jugendlichen, darunter 1 Mädchen. Im Jahr 2023 wurden insgesamt 13 Jugendliche in die Jugendfeuerwehr aufgenommen. Im Gegenzug konnten 2 Jugendliche in den aktiven Dienst übernommen werden und unterstützen nun die Löschzüge und -gruppen bei Ihrer Tätigkeit.

Bei 19 regulären Dienstabenden lernten die Jugendlichen grundlegendes Wissen der Feuerwehr. Behandelt wurden zum Beispiel Rechtsgrundlagen der Feuerwehr, FwDV 3, Brand und Löschlehre oder Wasserführende Armaturen. Neben den feuerwehrtechnischen Diensten wurden aber auch Dienstabende veranstaltet, die der Jugendarbeit zuzuordnen sind, wie zum Beispiel ein Grillabend mit den Eltern, der Spieleabend „Schlag den Betreuer“ oder die Weihnachtsfeier. Zu den Dienstabenden gesellen sich noch 5 Kreisveranstaltungen, 15 Termine für die Leistungsspange, 3 Termine für Öffentlichkeitsarbeit und 22 sonstige Veranstaltungen. Von den Jugendlichen und den Betreuern wurden im vergangenen Jahr 4.278 Stunden (2022: 2.742; 2021: 422 Stunden) bei Dienstabenden, Übungen oder sonstigen Tätigkeiten und Veranstaltungen geleistet.

Aufgrund der erfreulicherweise vielen Veranstaltungen seien hier nur einige Beispiele aus dem vergangenen Jahr genannt.

Im März fand ein Übungstag mit den Jugendfeuerwehren Schwerte und Selm auf dem Außengelände des Instituts der Feuerwehr in Münster-Telgte statt. Bei eisigen Temperaturen konnten die Jugendlichen in gemischten Gruppen verschiedene Einsatzszenarien beüben und ihr gelerntes Wissen anwenden. Ebenfalls wurden viele Kontakte unter den Jugendgruppen geknüpft und das Wissen konnte vertieft und ausgetauscht werden.

Ende April hat die Jugendfeuerwehr aufgrund des 20-jährigen Bestehens eine Tagesveranstaltung unternommen. Es ging für die Jugendlichen mit den Betreuerinnen und Betreuern nach Haltern in den Kletterwald, wo der Vormittag in der Höhe verbracht worden ist. Am Nachmittag konnte noch die Hauptfeuer- und Rettungswache in Dortmund besichtigt werden.

Mitte August fand der Berufsfeuerwehrtag im Gerätehaus des Löschzuges 1 Mitte statt. Neben der Fahrzeugeinteilung und Fahrzeug- und Gerätekunde standen insgesamt 6 Einsatzübungen auf dem Plan, unter anderem eine Übung auf dem Gelände der Firma Sievert im Bereich der Technischen Hilfe.

Über die normalen Jugendfeuerwehrveranstaltungen hinaus, wurden auch die Löschzüge und – gruppen unterstützt und sich auf der Gemeindeebene engagiert. Zu nennen wären hier zum Beispiel die Teilnahme am Volkstrauertag oder die Begleitung des St. Martin Umzuges.

Bei der Abnahme der Jugendflamme zeigten die Jugendlichen ihr bereits erworbenes Feuerwehrwissen. Insgesamt bestanden 11 Jugendliche die Jugendflamme Stufe 1, 6 Jugendliche die Jugendflamme Stufe 2 und 6 Jugendliche die Leistungsspange.

Die Neuwahlen des Jugendrates standen auch auf der Agenda. Max Trottenberg wurde als Jugendsprecher wiedergewählt und arbeitet somit auch das kommende Jahr als Bindeglied zwischen den Betreuern und den Jugendlichen. Als Stellvertreter wurde Germain Schulenberg in seinem Amt bestätigt. Der Kassierer bleibt Jonas Lösch und Sydney Kauke wurde weiterhin als Schriftführerin gewählt.

Zum Abschluss bedankten sich die Stadtjugendfeuerwehrwarte Björn Spatzier, Eric Schulenberg und Robin Nolting bei der Leitung der Feuerwehr, aber auch bei allen Löschzug- und Löschgruppenführern für die gute Zusammenarbeit, ein stets offenes Ohr und natürlich auch für viele helfende Hände von den Kameradinnen und Kameraden, die auch als Betreuer fungieren und somit noch etliche Arbeiten über den regulären Einsatz- und Übungsdienst hinaus leisten.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Pressesprecher
Robin Nolting (Unterbrandmeister)
Telefon: 0163 8522327
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel