0.1 C
Köln
Dienstag, 7. Februar 2023

FW-WRN: Jahreshauptversammlung 2023 des Löschzuges Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne

Top Neuigkeiten

Werne (ots) –

Wieder sehr gut besucht nach der langen und ungewissen Coronazeit war die diesjährige Jahreshauptversammlung des Löschzuges 1 Stadtmitte, welche Löschzugführer Andreas Holtrup am 21. Januar 2023 um 17 Uhr eröffnete.
Nach einer Gedenkminute an die Verstorbenen Kameraden Heinrich Funhoff, André Köhler sowie der Ehefrau von unserem Kameraden Dirk Sauerstein begrüßte er die Wehrführung, Norbert Dahlhoff als Leiter der Ehrenabteilung, Torsten Ernst als Leiter der Unterstützungsabteilung, Björn Spatzier als Leiter der Jugendfeuerwehr, Cordula Mertens als Vertreterin der Stadt, Hartmut Kröger und Philip Hinkelmann vom Rettungsdienst der Stadt Werne, sowie alle Aktiven des Löschzuges.
Besonders bedankte Holtrup sich bei den Kameradinnen und Kameraden, welche in 2022 zusätzliche Aufgaben übernommen haben. Dies waren unter andrem die Arbeitskreise Einsatzstellen-Hygiene, Neubeschaffung Rüstwagen, der Drohne sowie alle die sich an Lehrgängen und Fortbildungen engagiert sowie auch teilgenommen haben. Weiterhin schätze er sehr das Engagement der Kleiderwarte Stefan Westbomke und Stefan Blaurock, aller Ausbilder, der Geschäftsführung, der Kassenwarte Ronny Mauer und Manfred Breuer, der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, des Sicherheitsbeauftragten, der Jugendfeuerwehrwarte und deren Betreuer, der Gerätewarte, des Atemschutz- und Melderbeauftragten, Jens Krutwage für seinen grünen Daumen rund ums Gerätehaus, des Thekenteams, der Sportbeauftragten, der ernannten Gruppenführer und Stellvertreter und der Kameradinnen und Kameraden, welche bei der Brandschutz(früh-)Erziehung sowie Brandschutzhelferausbildung tätig sind, Tim Haselhoff für die Brandschutzerziehung der Kitas, Thorsten Ernst sowie der Unterstützungsabteilung für das Engagement sowie der Unterstützung beim Einsatz am Elfgiebelhaus im Dezember.
Holtrup beendete den ersten Tagesordnungspunkt mit einem Appell an die Kameradschaft und den gegenseitigen Respekt sowie dem Dank an die vielen Einsatzkräfte die die Vielzahl der Einsätze des Löschzuges abarbeiteten.

Torsten Ernst verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung sowie den Tätigkeitsbericht 2022 der Geschäftsführung. Einige Höhepunkte waren die Maiwanderung, die Hochzeiten von Michael und Jana Biegel, sowie von Tobias und Yvonne Westermann, die SimJü Wachen die durch die Einheiten der Feuerwehr Werne gestellt wurden, den ZBV Dienst und den Weihnachtsmarkbesuch.
Ronny Mauer verlass als Kassierer den Kassenbericht 2022 mit allen relevanten Salden und Kontoständen. Die Kassenprüfer gaben zu Protokoll, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt worden sei und sie jeden Beleg einzeln geprüft hätten. Sie baten die Versammlung um Entlastung der Kasse und der Geschäftsführung, welche auch einstimmig angenommen wurde.
Den Jahresbericht der Jugendfeuerwehr 2022 verlas Jugendfeuerwehrwart Björn Spatzier und freute sich über die bisherigen und kommenden Übernahmen der Jugendlichen in den aktiven Dienst. Aktuell versehen 23 Jugendliche darunter 2 Mädchen den Dienst und in 2022 konnten 6 Jugendliche an die Aktiven übergeben werden. In Summe wurden 2742 Stunden durch die Betreuer aufgebracht um die Jugendlichen übers Jahr zu begleiten. Das Pfingstzeltlager sowie der Berufsfeuerwehrtag waren nur einige der Veranstaltungen, welche den Jugendlichen noch in schöner Erinnerung geblieben sind. Björn Spatzier bedankte sich herzlich bei der Leitung der Feuerwehr, den Einheitsführern der Löschzüge und Gruppen sowie auch bei seinen Betreuern für ihre geleistete Arbeit.

Cordula Mertens bedankte sich für die Einladung und bedankte sich ebenfalls bei den Einsatzkräften für die Bewältigung der hohen Einsatzzahlen. Sie stellte mehr Unterstützung im Bereich der Verwaltung von Seiten der Stadt zur Entlastung der ehrenamtlichen Kräfte in Aussicht.
Leiter des Rettungsdienstes Hartmut Kröger dankte für die Einladung und informierte über veränderte Schichtmodelle im Rettungsdienst der Stadt Werne welche ebenfalls Corona geschuldet waren. Er bekräftigte das die Beschaffung der zwei neuen Rettungswagen der kommenden Jahre durch die aktuelle Marktsituation sehr herausfordernd wäre. Die Notfallsanitäter Aus- und Fortbildungen und die verpflichtete Besetzung auf den RTW´s ab dem Jahr 2027 mit diesen Funktionen würden große Schatten voraus werfen. Der Wunsch des Rettungsdienstjubiläum der Stadt Werne mit dem Geburtstag der Jugendfeuerwehr Werne gemeinsam zu feiern wurde bekräftigt.

Die Löschzugführung bedankte sich bei allen Referenten für den Bericht und die gute Zusammenarbeit.
In 2022 hatte der Löschzug 1 Stadtmitte 414 Einsätze und damit nochmal drei mehr als letztes Jahr abgearbeitet. 175 Einsätze wurde der Kategorie Technische Hilfeleistung zu sortiert sowie 66 Einsätze dem Brandschutz ohne Menschenrettung. Neben den 41 Ölspuren und den 55 sonstigen nicht kategorisierbaren Einsatzarten wurde 21 mal überörtliche Hilfe geleistet. Die Einsatzabteilung beläuft sich derzeit auf 68 aktiven Mitgliedern. Die Unterstützungsabteilung hat 11 Mitglieder und die Ehrenabteilung hat 27.
Die Wehrführung Thomas Temmann und Jörg Mehringskötter bedankten sich für die hohe Einsatzbereitschaft und die Unterstützung der Ehren- und Unterstützungsabteilung. Nicht zu vergessen seien die Partnerinnen und Partner sowie deren Arbeitgeber. Thomas Temmann dankte speziell Andreas Holtrup für seine unzähligen Stunden im Löschzug 1. Als Highlights in 2022 resümierte Thomas Temmann den schönen verlaufenen Tag der Ehrenabteilung, der Verleihung der Fluthelfer-Medaille, der Durchführung der internen Leistungsnachweise in Stockum. Im Einzelnen auf die 556 Einsätze der Gesamtwehr einzugehen, würde den Rahmen sprengen. Jedoch bliebe das FEUER_4 im Stockumer Gersteinwerk, wo eine Dampfturbinenwelle heiß gelaufen war oder die Menschenrettung im Heitkamp oder der Brand der Lüftungsanlage im Krankenhaus in Erinnerung. Ebenfalls lobte er die gute Zusammenarbeit des Ordnungsamtes, des Bauhofes und der Feuerwehr bei den mehrtätigen Unwetterlagen.
Die aktuell schwierige Beschaffungslage des neuen Rüstwagen sowie eines neuen Mannschaftstransportfahrzeug würde auch die nahe Zukunft nicht langweilige werden lassen. Speziell die Kosten und die nicht kalkulierbaren Lieferzeiten seien hier die größten Hindernisse. Ebenfalls der anstehende Brandschutzbedarfsplan und die neue Alarm und Ausrückeordnung wären in 2023 weitere große Meilensteine die es zu meistern gibt. Ebenfalls freuen sich er und sein Stellvertreter sich auf den ersten Spatenstich des neuen Gerätehauses in Stockum der hoffentlich im März 2023 stattfinden wird.
Jörg Mehringskötter bedankte sich für die Einladung und richtete seinen Dank direkt im Anschluss an Thomas Temmann. Die mittlerweile 16 jährige erfolgreiche und vertrauensvolle enge Zusammenarbeit wäre bemerkenswert. Ebenfalls galt sein Dank der Verwaltung und das Team im Ordnungsamt. Besonders Carina Eckhoff die sich doch sehr engagiert um die Belange der ehrenamtlichen Blauröcke bemühe. Jörg informierte über anstehende Grundausbildung-, Atemschutz- und Kettensägen Lehrgänge auf Stadt und Kreisebene und resümierte das im Jahr 2022 über 108 Teilnehmer erfolgreich an Lehrgängen teilgenommen hätten. Des Ausbildungsverbund der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Selm bzw. Bork und Werne hätte auch im vergangenen Jahr wieder hervorragend funktioniert und viele junge Kameraden erfolgreich ausgebildet.
Auch dieses Jahr werden wieder Kreisleistungsnachweise stattfinden, die Termine dafür vom Kreis Unna stehen jedoch noch nicht fest. Jörg Mehringskötter bekräftige nochmal das die gelebte Kameradschaft ein wichtiger Baustein der Feuerwehrarbeit sei, und der gute Zusammenhalt bringe auch eine gute Zusammenarbeit im Einsatz mit sich!
Es folgten die Ernennungen, Auszeichnungen und Beförderungen, welche die Wehrführung mit Freude unternahm.
In der Unterstützungsabteilung wurden Cederic-Michel Schwede zum Feuerwehrmann, sowie Desiré Blaurock zur Feuerwehrfrau befördert.
Bei den Aktiven wurde Marie Schilla zur Feuerwehrfrau sowie Jannes Holtrup, Simon Lembcke und Malte Sommer zu Feuerwehrmännern befördert. Robin Nolting, Maximilian Gerding, Leon Kneilmann konnten zum Unterbrandmeister befördert werden. Thorsten Friedrich wurde zum Oberbrandmeister und Tim Neubauer zum Hauptbrandmeister befördert. Sven Schubert wurde zum Brandoberinspektor befördert.
Für 6 Jahre als Sicherheitsbeauftragter wurde Andreas Schilla für seine geleistete Arbeit gedankt, der diesen Posten nicht weiter bekleiden wollte. Diesen Posten wird in Zukunft nach erfolgreichem Besuch des Lehrgangs durch Kai Tauchert ausgefüllt.
Markus Abdinghoff möchte ebenfalls kürzer treten, und steht als stellvertretender benannter Gruppenführer nicht weiter zur Verfügung. Ihm wurde für die geleistete Arbeit im Löschzug der vergangenen Jahre herzlich gedankt.
Ralf Sudmann als Sportbeauftragter stand für eine Wiederwahl nicht weiter zur Verfügung. Die Wehrführung dankte ihm für 6 jährige Tätigkeit. Als neue Sportbeauftragte wurden Lena Volkenrath und Stefan Blaurock ernannt.
Ebenfalls wurden die bestehenden Vertrauensleute Michael Böckenholt und Björn Spatzier für weitere 6 Jahre einstimmig wiedergewählt.
In 2022 nahmen vier Gruppen am kreisweiten Leistungsnachweis der Feuerwehren teil. Für bestimmte Anzahlen von Teilnahmen wird den Teilnehmern eine Auszeichnung verliehen. Für die erste Teilnahme erhielten Jens Glißmann und Frederick Pearson das Abzeichen in Bronze. Gold für die 5 malige Teilnahme erhielten Rouven Wengelnik und Maximilian Lange.
Außerhalb der „normalen“ Sportveranstaltungen nahmen einige Kameradinnen und Kameraden an weiteren Veranstaltungen teil. Darunter ist besonders der Werner Stadtlauf zu nennen wo eine Gruppe vom LZ1 den 1. Platz in der Teamwertung erzielen konnte.
Der offizielle Teil der Veranstaltung endete um 19.30 Uhr, woraufhin die Gruppenfotos und ein gemütlicher Abend in Kameradschaft folgte.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Pressesprecher
Tobias Tenk (Brandinspektor)
Telefon: 0151 22788827
E-Mail: tobias.tenk@feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel