8.8 C
Köln
Donnerstag, 18. April 2024

FW Sonsbeck: Brand auf dem Dachboden eines Einfamilienhauses

Top Neuigkeiten

Sonsbeck (ots) –

Sonntag, 21.05.2023, 23:40 Uhr – An der Straße An der Stau brannte es im Dach eines Einfamilienhauses. Die Feuerwehr konnte eine Ausbreitung auf den Dachstuhl verhindern. Die Bewohner hatten das Gebäude zuvor eigenständig verlassen können.

Kurz nachdem ein kurzes, aber heftiges Gewitter über Sonsbeck hinweg gezogen war, wurden die Einheiten Sonsbeck und Hamb, die Drehleiter der Feuerwehr Xanten sowie Rettungsdienst und Polizei mit dem Alarmstichwort „Dachstuhlbrand“ zur Straße An der Stau in Sonsbeck alarmiert. Dort war es auf dem Dachboden eines Einfamilienhauses zu einem Brand gekommen. Ob ein Blitzeinschlag ursächlich war, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Die Bewohner hatten das Gebäude beim Eintreffen der Feuerwehr bereits verlassen. Aus dem Dach des Gebäudes drang Rauch. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz im Innenangriff zur Brandbekämpfung in den Dachboden vor und konnte das Feuer nach kurzer Zeit unter Kontrolle bringen.

Parallel dazu wurde von außen die Drehleiter in Stellung gebracht, um bei einer Ausbreitung des Brandes sofort eingreifen zu können. Ebenso wurde ein tragbarer Hochleistungslüfter vorgenommen, um den Dachboden zu entrauchen.

Bedingt durch die frühzeitige Entdeckung des Brandes und das zügige Eingreifen der Feuerwehr konnte das Feuer auf einzelne Gegenstände im Dachboden begrenzt werden, eine Ausbreitung auf den gesamten Dachstuhl wurde verhindert. Die Dämmung und Folien im Dach wurden aufgrund der herrschenden Temperaturen jedoch beschädigt. Der Wasserschaden im Gebäude hielt sich durch das sorgsame Vorgehen des Angriffstrupps in Grenzen, sodass die Bewohner nach Ende der Löscharbeiten in das Haus zurückkehren konnten.

Im Einsatz waren ca. 40 Einsatzkräfte der Einheiten Sonsbeck und Hamb sowie der Feuerwehr Xanten. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach rund anderthalb Stunden beendet, im Anschluss erfolgte an den Standorten die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft. Die Brandstelle wurde an die Polizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Sonsbeck
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lars Rübekeil
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-sonsbeck.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Sonsbeck, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel