8.8 C
Köln
Montag, 24. Juni 2024

FW-OE: Führungskräfte von Feuerwehr und Hilfsorganisationen arbeiteten Hand in Hand

Top Neuigkeiten

Kirchhundem (ots) –

Anfang Juli trafen sich rund 20 Führungskräfte der Feuerwehren und Hilfsorganisationen aus dem Kreis Olpe zu einer gemeinsamen Stabsübung am Feuerwehrgerätehaus des Löschzuges Repetal in Attendorn Niederhelden. Es galt gemeinsam eine fiktive Einsatzlage als Einsatzleitung abzuarbeiten. Die Übungssteuerung bestehend aus den beiden stellv. Kreisbrandmeistern Thomas Hengstebeck und Mario Fuhlen sowie Volker Hammerschmidt hatten sich eine sportliche aber nicht unrealistische Lage ausgedacht. Nach einer kurzen Einweisung machten sich die Führungskräfte im speziell für solche Lagen beschafften Abrollbehälter „Einsatzleitung“ des Kreises Olpe an die Arbeit, unterstützt wurden diese durch den Einsatzleitwagen 2 des Kreises Olpe, der die Kommunikation mit allen relevanten Stellen sicherstellte. An einem größeren Beherbergungsobjekt war es zu einem größeren Brandereignis gekommen und viele Personen mussten evakuiert werden. Nach rund drei Stunden hieß es „Übungsende“ und die Übung wurde reflektiert. Thomas Hengstebeck zeigte sich vollkommen zufrieden mit dem Ablauf der Übung, er zollte allen Beteiligen ein hohes Maß an Engagement. Die angenommene Lage konnte neben ein paar Übungskünstlichkeiten professionell abgearbeitet werden. Für die Vorbereitung hat die Einheit „Information und Kommunikation“ des Kreises Olpe mit Ihrer Technik tatkräftig unterstützt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kirchhundem
Thomas Beckmann
Telefon: 0171 49 42 515
E-Mail: [email protected]
www.Feuerwehr-Kirchhundem.de

Original-Content von: Feuerwehr Kirchhundem , übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel