8.8 C
Köln
Sonntag, 14. Juli 2024

FW-MK: Feuer in einem Nagelstudio in der Innenstadt

Top Neuigkeiten

Iserlohn (ots) –

Am Dienstagabend ist gegen 21:50 Uhr in einem Nagelstudio an der „Wermingser Straße“ ein Feuer ausgebrochen.

Als die ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr am Einsatzort eintrafen, drang bereits dichter schwarzer Rauch aus den Fenstern des Erdgeschosses, sowie der ersten Etage. Da zu diesem Zeitpunkt noch unklar war, ob sich weiterhin Personen in dem Gebäude aufhielten, gingen sofort mehrere Trupps zur Menschenrettung und zur Brandbekämpfung vor.

Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass bereits alle Bewohner das Gebäude verlassen hatten. Da diese auf dem Weg nach draußen Rauchgase eingeatmet hatten, wurden insgesamt fünf Personen, darunter ein Kind, durch eine Notärztin gesichtet und anschließend in verschiedene Krankenhäuser transportiert.

Durch die im Innenangriff eingesetzten Trupps konnte das Feuer schnell bekämpft werden und so ein größerer Schaden verhindert werden. Anschließen wurden die betroffenen Räume mit einem Lüfter vom Rauch befreit. Die abschließende Kontrolle der Einsatzstelle gestaltete sich etwas langwierig, da die baulichen Gegebenheiten bei Gebäuden dieses Baujahres nicht immer ganz eindeutig sind. Um eine gründliche Kontrolle durchführen zu können, mussten einige Türen teilweise gewaltsam geöffnet werden.

Nachdem sichergestellt war, dass sich keine versteckten Glutnester oder verrauchte Bereiche mehr im Gebäude befanden, konnte die Einsatzstelle der Polizei über geben werden.

Das Nagelstudio und die Wohnungen im ersten Obergeschoss sind vorerst nicht nutzbar.

Im Einsatz befanden sich insgesamt rund 30 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Iserlohn und der Löschgruppe Stadtmitte der freiwilligen Feuerwehr Iserlohn.
Außerdem befanden sich 3 Rettungswagen, 1 Krankentransportwagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug mit insgesamt 10 Einsatzkräften des Iserlohner Rettungsdienstes vor Ort.

Für die Feuerwehr war der Einsatz gegen 0:20 Uhr beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Schadenshöhe und Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Marvin Asbeck
Telefon: 02371 / 8066
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn

Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel